ARTE Reportage
USA: Back to Trump Country / Guyana: Die himmlischen Gärtner

56 Min.
Verfügbar von 20.01.2018 bis 27.01.2018
Nächste Ausstrahlung : Freitag, 26. Januar um 06:15
(1): USA: Back to Trump Country - Ein Jahr nach der Amtseinführung des wohl umstrittensten Präsidenten der US-Geschichte  – was denken seine Wähler heute?
(2): Guyana: Die himmlischen Gärtner - Im Herzen des Dschungels von Französisch-Guyana fand das Volk der Hmong nach dem Krieg in Vietnam eine neue Heimat.

(1): USA: Back to Trump Country
Ein Jahr nach der Amtseinführung des wohl umstrittensten Präsidenten der US-Geschichte  – was denken seine Wähler heute?   
Die ARTE-Reporter kehrten ein Jahr nach ihrer ersten Reportage zurück nach Upper Cumberland im Norden von Tennessee, in das ländliche, weiße und arme Amerika – hier stand die Mehrheit wild entschlossen hinter der Kandidatur von Donald Trump. „Make America great again“ fiel hier schon deshalb auf fruchtbaren Boden, weil die Wirtschaftskrise des letzten Jahrzehnts hier besonders gewütet hatte - Unternehmen schlossen reihenweise. Sie trafen ein Jahr danach Joe wieder, den Unternehmer, der damals hoffte, dass Trump bald die ausgelagerten Arbeitsplätze aus Mexiko zurückholt; den Priester Steve, der sich vor der Ausbreitung des Islam in Gods Own Country fürchtete und deshalb für Trump betete. Hat Donald Trump ein Jahr nach seiner Wahl ihre Hoffnungen in ihn bestätigt?
(2): Guyana: Die himmlischen Gärtner
Im Herzen des Dschungels von Französisch-Guyana fand das Volk der Hmong nach dem Krieg in Vietnam eine neue Heimat.
Das Dorf Cacao im wilden guyanischen Wald erscheint den Menschen von heute wie ein Erbe aus einer längst vergangenen Zeit. Hier siedelte das Volk der Hmong, Flüchtlinge aus Laos und Vertriebene nach dem Endes des Vietnamkriegs: 500 kamen hierher im Jahr 1977. Eigentlich hatten sie gedacht, sie könnten Zuflucht in Frankreich finden, als alte Verbündete der Kolonialmacht in Vietnam – doch nun standen sie hier mitten in einer grünen Hölle. Also verwandelten sie Teile des Waldes in, für das Auge des Betrachters, himmlische Gärten und liefern heute jede Woche 60 Tonnen Obst und Gemüse auf die Märkte von Cayenne. Die Hmong, ein Volk ursprünglich aus China, haben es geschafft, ihre Kultur zu bewahren – obwohl sie zu den Ethnien gehören, die in die ganze Welt verstreut wurden.


Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE