ARTE Reportage
Spanien: Warten auf morgen

0 Min.
Verfügbar: vom 16. Dezember 2017 bis zum 23. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Samstag, 16. Dezember um 16:55
(1) Spanien: Warten auf morgen - Seit der Unabhängigkeitserklärung vom 10. Oktober steht Katalonien unter der Aufsicht der konservativen Regierung in Madrid. Am 21. Dezember wählen die Katalanen nun ihr Parlament. (2) Syrien: Im Gefängnis der Heiligen Krieger - Die Schlacht um sein Kalifat in Syrien hat der IS verloren. Was wird nun aus den vielen IS-Anhängern hinter Gittern?
(1): Spanien: Warten auf morgenAm 21. Dezember wählen die Katalanen ihr Parlament – als Wegweiser für eine Zukunft in Spanien oder unabhängig von Madrid …Seit der Unabhängigkeitserklärung vom 10. Oktober steht Katalonien unter der Aufsicht der konservativen Regierung von Mariano Rajoy in Madrid. Die Wahl des Regionalparlaments am nächsten Donnerstag, 21. Dezember, gilt als Stimmungsbarometer der katalanischen Bevölkerung. Die ARTE-Reporter Vladimir Vasak und Diane Cambon haben in anderen Regionen Spaniens die politische Temperatur gemessen: Werden sie durch das katalanische Vorbild angeregt, in Richtung Unabhängigkeit zu marschieren, oder ist das eher ein abschreckendes Beispiel? Hat der „Republikaner gegen Franco-Anhänger“ genannte Konflikt noch mehr Befürworter in Spanien? Schon die Wortwahl erinnert an eines der dunkelsten Kapitel in der spanischen Geschichte, den Bürgerkrieg in den 30er Jahren und die darauf folgende Diktatur Francos bis 1975. Darauf folgte die Wende in Richtung Demokratie und Europäische Integration. Es scheint, als ob die Spanier noch einmal Rückschau in ihre Vergangenheit halten sollten, um ihre alten Dämonen endgültig zu vertreiben.  (2): Syrien: Im Gefängnis der Heiligen KriegerDie Schlacht um sein Kalifat in Syrien hat der IS verloren. Was wird nun aus den vielen IS-Anhängern hinter Gittern?  In Qamischli, in der kurdischen Region Syriens, steht ein Hochsicherheitsgefängnis, sie nennen es „Gefängnis-Akademie“. Dort sitzen nur verurteilte Anhänger des IS mit der Auflage, sich während ihrer Haftzeit in Seminaren entradikalisieren zu lassen. ARTE-Reportern gelang es, dort exklusiv Zutritt zu erhalten: Sie trafen Abderrahman, einen ehemaligen Buchhalter des IS, im Kalifat in Raqqa einst verantwortlich für die Verwaltung von 100.000 Zivilisten, und Sayef, einen ehemaliger Kommandeur des IS, sowie Talah, heute Friseur im Knast, der angeblich nur Waffen in die Türkei geschmuggelt hat. Sind das alles nur Mitläufer oder waren sie überzeugte Kämpfer des IS? Kann man sie nach der Verbüßung ihrer Strafe und der Schulung im Gefängnis wirklich eines fernen Tages wieder in die Gesellschaft entlassen? Leicht lassen sich diese Fragen nicht beantworten.

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE