Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 16. September um 16.45 Uhr

Livestream: ja

Online verfügbar: nein

(1) Deutschland: Arm in einem reichen Land - Was ist los im "Jobwunderland"? Überall Wohlstand und Wachstum, heißt es – doch bei immer mehr Menschen kommt immer weniger davon an! (2) Griechenland: Das Flughafen-Camp - Hellenikon, ein stillgelegter Flughafen bei Athen, beherbergte in den letzten Jahren tausende Flüchtlinge und einheimische Obdachlose. Nun soll er verkauft werden.

(1): Deutschland: Arm in einem reichen Land

Angela Merkel zufolge ging es den Menschen in Deutschland noch nie so gut wie heute. Tatsächlich sind die Deutschen Exportweltmeister und die Arbeitslosenzahlen sind so niedrig wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Überall herrscht Wohlstand und Wachstum – nur dass bei immer mehr Menschen immer weniger davon ankommt! Laut Statistischem Bundesamt hat heute jeder fünfte Deutsche weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens. In kaum einem anderen Industrieland der Welt sind Vermögen und Einkommen ungleicher verteilt.

Familienväter brauchen trotz Vollzeit-Job einen Zweitjob oder Unterstützung vom Staat.  Rentner müssen Flaschen sammeln und sind auf die Essenspenden der Tafeln angewiesen. Alleinerziehende Mütter haben es schwer auf dem Arbeitsmarkt. Gelingt es ihnen nicht einen Job zu finden, wird ihnen das Kindergeld vom Arbeitslosengeld abgezogen. Auch die jungen, top-ausgebildeten Vertreter der ‚digitalen Generation‘ retten sich bloß von einem befristeten Job zum nächsten retten. Traurige Einzelfälle im „Jobwunderland“? Die ARTE-Reporter trafen die armen Deutschen in ihrem reichen Land.

(2): Griechenland: Das Flughafen-Camp

Hellenikon, ein stillgelegter Flughafen am Meer bei Athen, beherbergte in den letzten zwei Jahren tausende Flüchtlinge. Die Flüchtlinge aber sind nicht die einzigen, die hier leben. Jeden Tag kommt Yorgos sie besuchen. Er ist in Rente, bekommt diese aber nicht ausgezahlt, deshalb ist er obdachlos. Im Flughafen kümmert er sich wie ein Hausmeister um die Sauberkeit, für die Kinder dort  ist er wie ein Großvater, er isst gemeinsam mit ihren Familien die Mahlzeiten der NGOs – als kleine Gegenleistung für sein Engagement.

Im ersten Stock des Flughafengebäudes haben die ehemaligen Angestellten von Olympic Airways ihre alten Büros illegal besetzt – als Protest gegen die Pläne der Regierung, den alten Flughafen an ein ausländisches Konsortium zu verkaufen. Hier soll dann ein Seebad Touristen anlocken und die Kassen des Staates füllen. Die ARTE-Reporter kamen ins Gespräch mit den Menschen im Flughafen-Camp.

Besetzung und Stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)

Bonus und Ausschnitt