Kleiber dirigiert Beethovens Sinfonie Nr. 4

37 Min.
Verfügbar vom 06/02/2020 bis 14/06/2020

Carlos Kleibers seltene Konzertaufnahmen bieten immer wieder die Anlass, sein musikalisches Genie neu zu entdecken: Die Vitalität und die Präzision seiner Ehrfurcht gebietenden Gesten lassen immer wieder Aufregung aufkommen. In dieser Archivaufnahme von 1983 dirigiert der Österreichischer das Concertgebouw-Orchester durch Beethovens Symphonie Nr. 4.

Das Beethoven-Konzert des Concertgebouw-Orchesters unter der Leitung von Carlos Kleiber ist ein Zeitdokument intensiver musikalischer Konzentration und expressiver Autorität. Kleiber dirigiert Beethovens Symphonie Nr. 4 und schafft mit pedantischer Detailverliebtheit klare musikalische Texturen, beachtliche rhythmische Bilder und magische Momente.

Beethovens Vierte galt zu Lebzeiten des Komponisten als ausgesprochen populär, fand aber in der musikhistorischen Betrachtung zwischen der Eroicaund der schicksalsträchtigen Symphonie Nr. 5 keine besondere Beachtung. Heute zählt sie zu den seltener gespielten Beethoven-Symphonien. In der Entstehungszeit im Jahr 1806 ergibt sich Beethoven völlig in seine Liebe zur Comtesse Josephine von Brunsvik. Seine Ausgelassenheit schlägt sich in seiner Komposition nieder: Das Orchesterwerk ist insgesamt von freundlichem, hellem und idyllischem Gestus.


  • Regie :
    • Humphrey Burton
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 1984