Teorema - Geometrie der Liebe

92 Min.
Verfügbar vom 08/07/2019 bis 06/08/2019
Mailand, 1968: In das Leben einer großbürgerlichen Familie tritt plötzlich ein junger Mann. Der Schönling verführt alle, die im Haushalt leben. Als er abreist, ist die gutbürgerliche Ordnung zerstört. -Pier Paolo Pasolinis Film, längst ein Klassiker der Filmgeschichte, löste nach seiner Uraufführung im Herbst 1968 einen Skandal in Italien aus.
Ein Telegramm bringt die Ordnung einer Mailänder Industriellenfamilie durcheinander. Ein Besucher kündigt sich an. In welchem Verhältnis der junge Mann zur Familie steht, bleibt unklar. Doch der Charme und die aufrichtige Herzlichkeit des jungen Adonis nehmen die ganze Familie ein: Nacheinander verfallen ihm das Dienstmädchen, die Mutter, der Sohn, die Tochter und schließlich auch der Patriarch der Familie. Dann folgt ein zweites Telegramm. Der unbekannte Gast muss die Familie verlassen. Die Zurückbleibenden versuchen jeweils auf ihre Weise mit der zerschlagenen Ordnung und ihrer Trauer umzugehen und flüchten sich in Sex, Kunst, Selbstkasteiung und Frömmigkeit.

  • Regie :
    • Pier Paolo Pasolini
  • Drehbuch :
    • Pier Paolo Pasolini
  • Produktion :
    • Elios Film
    • Aetos Produzioni Cinematografiche
    • Euro International Films
  • Produzent/-in :
    • Franco Rossellini
    • Manolo Bolognini
  • Kamera :
    • Giuseppe Ruzzolini
  • Schnitt :
    • Nino Baragli
  • Musik :
    • Ennio Morricone
  • Mit :
    • Silvana Mangano (Lucia, die Mutter)
    • Terence Stamp (der unbekannte Gast)
    • Massimo Girotti (Paolo, der Vater)
    • Anne Wiazemsky (Odetta, die Tochter)
    • Andrés José Cruz Soublette (Pietro, der Sohn)
    • Laura Betti (Emilia, die Hausangestellte)
    • Ninetto Davoli (Angelino, der Telegrammbote)
  • Autor :
    • Pier Paolo Pasolini
  • Land :
    • Italien
  • Jahr :
    • 1969
  • Herkunft :
    • ARTE F