Dancer in the Dark

Die Arbeiterin Selma leidet an einer Krankheit, die sie langsam erblinden lässt. Damit ihr Sohn nicht das gleiche Schicksal erleidet, spart sie jeden Cent ihres Lohns für die Augenoperation. Ein Nachbar fleht sie an, ihm Geld zu leihen. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf. - Lars von Triers Film (2000) erhielt in Cannes die Goldene Palme, Björk die Auszeichnung für die beste Darstellerin.
USA, Mitte der 60er Jahre: Die tschechische Einwanderin Selma lebt mit ihrem zehnjährigen Sohn Gene in einem Wohnwagen in einer Siedlung am Rande Washingtons. Selma liebt amerikanische Musicals, und wenn sie an der Stanzmaschine in der Fabrik steht, träumt sie, sie wäre ein Musicalstar. Die Musik bringt Leben in ihre Welt, aus der langsam das Licht schwindet. Denn Selma hat ein trauriges Geheimnis. Sie leidet an einer angeborenen Sehschwäche und verliert langsam ihr Augenlicht. Allein ihre Freundin Kathy weiß davon. Auf keinen Fall darf Gene davon erfahren, denn die psychische Belastung könnte den Verfall seiner Sehkraft beschleunigen.
Selma legt jeden Cent ihres armseligen Fabriklohns zurück, um Gene eine Augenoperation zu ermöglichen. Als ihr Nachbar und Vermieter, der Polizist Bill, sie eines Tages bittet, ihm Geld zu leihen, lehnt sie ab. Selma hat immer größere Schwierigkeiten, ihre Krankheit vor dem Vorarbeiter Norman und vor Jeff, der ihr den Hof macht, zu verheimlichen.
Eines Tages unterläuft ihr ein Fehler an der Maschine. Selma wird entlassen. Als sie daraufhin ihr Geld zählen will, muss sie feststellen, dass es weg ist. Selma geht zu Bill, der die Tat nicht bestreitet. Als sie das Geld an sich nehmen will, kommt es zu einem Unglück ...

Regie

Lars von Trier

Drehbuch

Lars von Trier

Produktion

  • Zentropa Entertainments

  • Trust Film Svenska

  • Film i Väst

  • Liberator Productions

  • France 3 Cinéma

  • ARTE France Cinéma

  • WDR/ARTE

Produzent/-in

Vibeke Windeløv

Kamera

Robby Müller

Schnitt

  • Molly Malene Stensgaard

  • François Gedigier

Musik

Björk

Mit

  • Björk (Selma)

  • Catherine Deneuve (Kathy)

  • David Morse (Bill)

  • Peter Stormare (Jeff)

  • Jean-Marc Barr (Norman)

  • Cara Seymour (Linda)

  • Jens Albinus (Morty)

  • Udo Kier (Dr. Pokorny)

  • Joel Grey (Oldrich Novy)

  • Siobhan Fallon (Brenda)

  • Vincent Paterson (Samuel)

  • Vladica Kostic (Gene)

Land

  • Dänemark

  • Frankreich

Jahr

2000

Herkunft

ARTE F

Dauer

135 Min.

Verfügbar

Vom 16/10/2023 bis 12/04/2024

Genre

Filme

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Hubert Viel Festival 36h Saint Eustache 2019 13 Min. Das Programm sehen

Hubert Viel

Festival 36h Saint Eustache 2019

Abspielen EZ3kiel - Das Gedächtnis des Feuers Musikfilm von Samuel Petit 60 Min. Das Programm sehen

EZ3kiel - Das Gedächtnis des Feuers

Musikfilm von Samuel Petit

Abspielen Square für Künstler Blixa Bargeld 27 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Blixa Bargeld

Abspielen Camelphat Fairground Festival 2023 78 Min. Das Programm sehen

Camelphat

Fairground Festival 2023

Abspielen Marc Melià Festival 36h Saint Eustache 2019 18 Min. Das Programm sehen

Marc Melià

Festival 36h Saint Eustache 2019

Abspielen Marta Knight ESNS 2023 11 Min. Das Programm sehen

Marta Knight

ESNS 2023

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Arm im reichsten Land Europas 31 Min. Das Programm sehen

Re: Arm im reichsten Land Europas

Abspielen Julian Assange: Chronik einer Spionageaffäre ARTE Reportage 36 Min. Das Programm sehen

Julian Assange: Chronik einer Spionageaffäre

ARTE Reportage

Abspielen Warum es sich lohnt, "AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "AEIOU - Das schnelle Alphabet der Liebe" anzuschauen

Abspielen Russische Propaganda über Nawalnys Tod Masha on Russia 14 Min. Das Programm sehen

Russische Propaganda über Nawalnys Tod

Masha on Russia

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Angriffe im Roten Meer: Welthandel auf Umwegen 3 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Angriffe im Roten Meer: Welthandel auf Umwegen

Abspielen Interview mit Udo Kier 52 Min. Das Programm sehen

Interview mit Udo Kier