Eva und der Priester

2 Min.
Verfügbar: Nein
Nächste Ausstrahlung : Montag, 27. November um 22:40
Frankreich, während der Besatzungszeit: Die intelligente und verwitwete Barny lebt zusammen mit ihrer Tochter in einer kleinen von Italienern besetzten Stadt. Aus Angst vor den anrückenden Deutschen lässt sie ihre halbjüdische Tochter katholisch taufen. - Ein Filmklassiker (1961) über Religion und Atheismus von Regie-Legende Jean-Pierre Melville.
Frankreich, während der Besatzungszeit: Die verwitwete Barny lebt zusammen mit ihrer kleinen Tochter in einer kleinen von Italienern besetzten Stadt. Aus Angst vor den anrückenden Deutschen lässt sie ihr halbjüdisches Mädchen zusammen mit drei anderen Kindern aus befreundeten Familien katholisch taufen. Die Atheistin Barny fühlt sich durch die Kirche, die sie mit ihren Betschwestern und Priestern als veraltet betrachtet, herausgefordert. Deshalb plant sie, einen der Priester bei der Beichte zu provozieren – ist jedoch überrascht über das angenehme Gespräch mit Priester Léon Morin. Dieser lädt sie daraufhin ein paar Tage später abends zu sich ein, um sich ein Buch auszuleihen. Aus dem einen Treffen wird bald eine schöne Gewohnheit, und regelmäßig führen die beiden Diskussionen über Gott. Der Priester argumentiert, dass der Glaube weder zu begreifen noch zu beweisen ist. Er sei ein Zusammenspiel unseres ganzen Seins und als solcher allein mit der Liebe zu vergleichen. Wie die Liebe verlange auch der Glaube keine Beweise. Währenddessen kommt es in der Kleinstadt zu ersten Gefangennahmen von Juden – die jüdischstämmigen Bürger bangen um ihr Leben und das ihrer Familien. Barny fragt derweil Morin, ob er sie heiraten würde, wenn er kein Priester wäre …

Besetzung und Stab

Kamera :

Henri Decaë

Schnitt :

Jacqueline Meppiel
Nadine Marquand
Marie-Josèphe Yoyotte

Musik :

Martial Solal

Produktion :

Rome Paris Films
Concordia Compagnia Cinematografica

Produzent/-in :

Georges de Beauregard
Carlo Ponti

Regie :

Jean-Pierre Melville

Drehbuch :

Jean-Pierre Melville

Darsteller :

Jean-Paul Belmondo
Emmanuele Riva
Irène Tunc
Nicole Mirel
Gisèle Grimm

Autor :

Béatrix Beck

Land :

Frankreich
Italien

Jahr :

1961