Rovaniemi

rentiere

Rovaniemi, Stadt der Rentiere, dort, wo der Weihnachtsmann wohnt – oder arbeitet, wenn man Kari Väänänen glauben möchte. Hier endet eine fabelhafte Reise durch Eine Nacht, die keine war. 950 Kilometer, 13 Stunden, 97 Lieder und gefühlte 700 Gespräche später hält der Zug endgültig. Die erschöpfte Crew vom finnischen Fernsehen feiert sich selbst.   Rund […]

Weiterlesen >>

Santa Claus is coming…

der doppelte santa

…to train! Huch, welcher ist es denn nun? Ich tippe jetzt einfach mal auf den mit dem längeren Bart.

Weiterlesen >>

Getrocknetes Rentier zum Frühstück

Ein finnischer Kollege reicht mir einen kleinen Plastikbeutel. “Willst du probieren?”, fragt er. “Getrocknetes Rentier.” “Klar”, lüge ich. Die kleinen braunen Brocken sehen aus wie Hasenköttel. Wiederwillig stecke ich mir ein kleines Stück in den Mund. “Es ist salzig und gut für Deine Gesundheit”, sagt er noch – und geht gerade rechtzeitig, dass ich den […]

Weiterlesen >>

Letzter Halt Kemi

Kemijazz

Noch anderthalb Stunden bis Rovaniemi. Um sechs Uhr in der Früh die gesamte kleine Hafenstadt offenbar schon auf den Beinen. Ein Jazz-Quartett bringt auch die etwas ermattete Zuggesellschaft wieder in Schwung. Helikopteri ist allerdings noch nicht müde und folgt dem Mittsommernachtsexpress weiter wie ein kleiner Schatten.

Weiterlesen >>

Auf eine E-Zigarette mit Kari Väänänen

kari1

“Warte kurz”, sagt er, gleich ist der wieder weg. Kari Väänänen meint einen der Mitarbeiter von des finnischen Fernsehsenders Yle. Natürlich ist Rauchverbot im Zug, die Fenster lassen sich schließlich nicht öffenen, das wäre ja nicht auszuhalten, das sieht er schon ein. Trotzdem kann sich einer wie Kari Väänänen daran nicht halten. Er gehört zu […]

Weiterlesen >>

Päivä

Tag

…heißt Tag. Ein angebrachtes Wort, obwohl es erst vier Uhr morgens ist: Die Sonne steht schon wieder weit über dem Kiefernwald, der sich als sichere Konstante durch ganz Finnland zieht. Anscheinend wird man durch das Licht tatsächlich nicht so schnell müde. Niemand im Zug schläft – auch wenn einigen an der Bar langsam schon die […]

Weiterlesen >>

Mittsommer-Reste

Jusu

Jusu, der Mittsommer-Clown und Master of Ceremonies feiert weiter, obwohl sein Pflänzchen längst aufgegeben hat. In der Bar riecht es nach Alkohol, der Wein ist längst alle, etwas abgestandenes, lauwarmes Bier ist noch da. Trotzdem geht die Party fröhlich weiter

Weiterlesen >>

Kokkola

kokkola

Auch um zwei Uhr morgens bereiten die Einwohner von Kokkola dem Zug ein herzliches Willkommen. Hier erreicht der Zug die finnische Westküste und fährt dann weiter in Richtung Ylivieska. Mitten in der Nacht ist es so hell, dass Iiro Rantala keine Probleme hat, die finnische Sopranistin Anu Komsi zu sehen, die unter seiner Begleitung ein […]

Weiterlesen >>

An alles gedacht

Kleines Klo

Beeindruckend organisiert sind die Finnen, selbst im Zug wird an alles gedacht. Ein Topf für die Kleinen, die Treppen zum oberen Teil des doppelstöckigen Zugs ist mit kindersicheren Türen gesichert, es gibt eine Rutsche und jede Menge Spielzeug. Sogar einen festinstallierten Flaschenwärmer hat der Waschraum zu bieten.

Weiterlesen >>

Morgendämmerung

morgendämmerung

Morgendämmerung um zwei Uhr nachts

Weiterlesen >>