Birnenkuchen, Dr. Oetker, Rezept

Umgestürzter Birnenkuchen

Gestern erzählte Maija-Lene Rettig in Karambolage die Geschichte der berühmten deutschen Marke “Dr. Oetker”.

In dem hübschen, charmant altmodischen Beitrag, der von Dagmar Weiss illustriert wurde, ging es unter anderem um Maija-Lenes Großmutter und um deren umgestürzten Birnenkuchen.

Diesen Kuchen durfte das Karambolage-Team vor kurzem kosten, und zwar bei einer Waldmeisterbowle, auch Maibowle genannt, die uns Maija-Lene servierte, als wir unsere Praktikantin Marie-Luise verabschiedeten.

Kann man guten Gewissens behaupten, dieser Kuchen sei einfach göttlich? Wir denken, man kann.

Und hier, ganz exklusiv, das Rezept, so wie Maija es im Kochbuch ihrer Oma fand…

Sie hat es etwas französisiert, indem sie “sucre vergeoise” verwendete, und die Butter für das Gemisch, in das die Birnen kommen, durch gesalzene Butter ersetzte. Probieren Sie’s.

Kategorien: Unser schöner Alltag

Kommentare