Chicorée

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie die Sendung am 13. Mai gesehen haben, wissen Sie, dass unser Chicorée bei den Franzosen “endive” heißt. Möchten Sie gerne wissen, wie man die “endive” in Frankreich am liebsten ißt? Maija-Lene Rettig aus der Karambolageredaktion verrät ihnen ihr Lieblingsrezept für dieses traditionelle französische Familiengericht.

Zutaten für 4 Personen:

6-8 Chicorée, 1 große Zwiebel, 50 g Butter, 1/2 Zitrone, schwarzer Pfeffer, Salz, 6-8 Scheiben gekochter Schinken, 100 g geriebener Käse. Für die Bechamelsoße : 40 g Butter, 1 gehäufter Esslöffel Mehl, 1/2 l Milch, Muskatnuss, Pfeffer.

Den Chicorée waschen und mit einem spitzen Messer den Strunk aushöhlen. Abtrocknen. In der Butter goldbraun anbraten. Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden, dazu geben, auch anbraten. Den Saft der halben Zitrone darüber träufeln, damit der Chicorée nicht grau wird. Das Ganze ein knappe Stunde lang dünsten, regelmässig umrühren. (Variante: Im Schnellkochtopf geht es natürlich schneller)

Bechamelsoße: Butter zerlassen, Mehl zügig hinein rühren. Sobald die Masse geschmeidig ist, die Milch hinzu geben, unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen, mit Muskatnuss und Pfeffer  würzen. (Vorsicht: Salz nur sparsam verwenden, der Schinken ist salzig genug.) Chicorée aus dem Topf holen, abtropfen lassen, die Zwiebeln samt Flüssigkeit zur Bechamelsosse geben.

Die Chicorées mit Schinken umwickeln und in eine Auflaufform legen. Bechamelsoße darüber geben, mit dem Käse bestreuen und das Ganze kurz im Ofen unter dem Grill überbacken, bis der Käse anfängt, zu bräunen.

Ein zünftiges Bier passt hierzu besser als jeder Wein, und weil es ein deftiges Wintergericht ist, reichen Sie am besten nur Brot und grünen Salat dazu.

Kategorien: Essen und Trinken

Kommentare