ASTRA, DVB-T, Empfangsprobleme, Frequenz, Kabel, Satellit, Sendersuchlauf

Sie haben Empfangsprobleme, was können Sie tun?

Sendezeiten stimmen nicht, kein VPS, kein EPG, Teletext ist auf Französisch?
Dann empfangen Sie ARTE sicher über die falsche Frequenz:
Seit Juni 2008 ist ARTE (digital) auf eine neue Satellitenfrequenz verlegt worden. Des Weiteren strahlt ARTE seit Januar 2009 das Abendprogramm zeitversetzt nach Deutschland und Frankreich aus. Spielfilme laufen z.B. in Frankreich um 20.35 Uhr und in Deutschland um 20.15 Uhr.

Auf ASTRA hat ARTE zwei Frequenzen, eine für Deutschland und eine für Frankreich. Wir senden in beiden Ländern in Deutsch und Französisch. Wenn Sie den Teletext einschalten, ist dieser sicher auch auf Französisch. Bei einigen Sendungen könnten Sie somit die für die französischen Zuschauer bereitgestellte deutsche Alternativversion sehen und hören, ansonsten – vor allem bei Spielfilmen – die dort angebotene Originalfassung (mit französischen Untertiteln).

Wir haben festgestellt, dass der automatische Sendersuchlauf in einigen Fällen dazu geführt hat, dass bei deutschen Zuschauern zunächst das französische ARTE-Programm eingestellt wurde. Somit könnte es sein, dass Sie die falsche Frequenz von ARTE gespeichert haben und ARTE derzeit eigentlich auf Französisch empfangen, allerdings den Alternativton ausgewählt (Deutsch) haben, als Sie den Sendersuchlauf durchgeführt haben. Durch einen erneuten Programmsuchlauf an Ihrem Receiver oder durch die manuelle Eingabe der Frequenz 10 744 MHz (horizontal) können Sie die deutsche ARTE-Fassung („arte“ kleingeschrieben) wiederfinden.

Die genauen Angaben lauten:
Satellit: Astra 1 – 19,2 Grad Ost
Transponder: 1051
Downlink-Frequenz: 10744 Mhz
Symbolrate: (MSym/s): 22.000
Fehlerschutz (FEC): 5/6
Polarisation: horizontal

Prüfen Sie bitte nach, ob Sie alle Angaben richtig eingegeben haben, um sicher zu gehen, dass Sie nicht die französische ARTE-Version empfangen. Sollte alles richtig gespeichert sein, raten wir Ihnen, im Untermenü „Sprache“ Ihres Receivers, gezielt die deutsche Tonspur auszuwählen. Ggf. können Sie den Satelliten-Receiver auch auf die Herstellereinstellungen zurückstellen und den Sendersuchlauf neu beginnen.

Sie können auch überprüfen, ob Ihre Anlage die neue Frequenz nicht herausfiltert oder die Verkabelung des Signals von der Schüssel bis zum SAT-Receiver zu schwach ist und dieses Problem verursacht. Um das zu überprüfen, können Sie einen analogen SAT-Receiver benutzen, da ARTE analog ganz in der Nähe der Frequenz der neuen ARTE-Digital-Frequenz liegt. Falls das nicht funktionieren sollte, raten wir Ihnen, sich an einen Installateur zu wenden.

Weitere Empfangsprobleme


Satellitenempfang


1) Bei schlechtem Empfang sollten Sie die Ausrichtung Ihrer Satellitenschüssel überprüfen. Diese muss akkurat auf den jeweiligen Satelliten eingestellt sein.

2) Sollte dies zu keiner Besserung führen, prüfen Sie bitte auch die hausinterne Verteilung der Signale bzw. Verkabelung nach. Fragen Sie Nachbarn, die ggf. auf die selbe Schüssel zugreifen. Das Signal könnte zu schwach oder gestört sein.

3) Ein Techniker kann Ihnen hierbei u.U. hilfreich zur Seite stehen.
Sollten Sie ein digitales Bouquet abonniert haben, wenden Sie sich bitte an den Anbieter.

>> Satellitenempfang

Kabelempfang


Bei schlechtem Empfang wenden Sie sich bitte im ersten Schritt an Ihren Kabelbetreiber. Technische Anfragen können Sie ihm über folgende Kontaktmöglichkeiten zukommen lassen:

     Gratis Technikhotline: 0800 52 666 25

DVB-T

Bei schlechtem Empfang, können Sie sich an Ihre regionale ARD-Anstalt wenden, bei der Ihnen kompetente Berater zur Verfügung stehen. Nähere Informationen sind im Internet unter www.ueberallfernsehen.de oder über folgende Hotline-Nummern erhältlich:

  • Berlin/Brandenburg: Hotline 01805 21 71 21 (rbb) (14 ct./Min. aus dem deutschen Festnetz)
  • Norddeutschland: Hotline 01805/11 77 99 (NDR) (14 ct./Min. aus dem deutschen Festnetz)
  • Rhein-Main-Gebiet: Hotline 01805/25 55 25 (14 ct/Min. bei Aurufen aus dem deutschen Festnetz)
  • Mitteldeutschland: 01805 – 10 79 09 (14 Ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Wochentags von 11:00 Uhr bis 19:30 Uhr)
  • Saarland: Telefon: 0800 – 777 3446 (Mo – Fr von 8.00 bis 17.00 Uhr)
  • Hessen: Hotline 01805/25 55 25 (14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz)
  • Bayern: 01805/31 05 05 (14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz)
  • Südwesten: Hotline 01803/929800 (9 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Montags bis Freitags von 11.00 und 16.00 Uhr)
  • Nordrhein-Westfalen: Hotline 0221 56789 090 (WDR)

Kontakt:
>> Formular

Kategorien: ARTE zu Hause empfangen

Kommentare