UMSTELLUNG AUF DVB-T2 HD

Am 29. März 2017 beginnt die deutschlandweite Umstellung der terrestrischen TV-Übertragung vom DVB-T Standard auf den Nachfolgestandard DVB-T2 HD, der eine deutlich verbesserte Bildqualität in Full HD, ein größeres Programmangebot und flexible Empfangsmöglichkeiten bietet.

Die Vorteile von DVB-T2

Zunächst startet die Umstellung in 16 Ballungsräumen, später werden die Regionen mit DVB-T2 versorgt. Mit der jeweiligen Umstellung auf DVB-T2 HD endet die Übertragung von DVB-T in diesen Regionen. Bis Mitte 2019 soll DVB-T2 HD nahezu flächendeckend in Deutschland nutzbar sein.

Prüfen Sie hier Ihren Umstellungszeitraum sowie welche Programme in Ihrer Region zu empfangen sein werden.

 

Neue Empfangsgeräte erforderlich

Der Empfang erfordert Geräte, die den neuen Standard DVB-T2 HD und das Videokodierverfahren HEVC unterstützen. Fernseher können beispielsweise mit einer Set-Top-Box aufgerüstet werden. Beim Kauf eines Fernsehgeräts oder einer Set-Top-Box dient das grüne DVB-T2 HD-Logo als Orientierungshilfe und zeigt an, dass die Geräte zukunftssicher sind und das Codierverfahren HEVC unterstützen.

Für weitere Informationen zu DVB-T2 können Sie den technischen Zuschauerservice der ARD Digital von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 - 21.00 Uhr unter 0331-585 696 06 (nicht an gesetzlichen Feiertagen) erreichen.