Darstellen - Jacques Darriulat ist zu Gast bei Raphaël Enthoven

Raphaël Enthoven empfängt Jacques Darriulat
Jeden Sonntag lädt ARTE zum Philosophieren ein. Der Philosoph und Moderator Raphaël Enthoven zieht eine Linie von der Vergangenheit zur Gegenwart und verbindet die vermeintlich trockene Literatur der großen Philosophen mit aktuellem Zeitgeschehen. Jede Woche zu einem neuen Thema. Heute: Darstellen
Représenter - Jacques Darriulat est l'invité de Raphaël Enthoven

Ist es möglich, einen Gegenstand darzustellen, ohne auf Distanz zu ihm zu gehen? Wie lässt sich die Kluft zwischen Wirklichkeitserfahrung und gegenständlicher Darstellung überbrücken?
Gibt es eine Alternative zum Subjet-Objekt-Gegensatz? Kann die Verwendung von Symbolen Nähe zur Wirklichkeit schaffen? Wie unterscheidet sich ein Selbstporträt von der Selbstdarstellung?

Raphaël Enthoven diskutiert die Darstellung anschaulich mit dem Philosophen Jacques Darriulat.

Gast der Sendung:

Jacques Darriulat, seit 1970 Philosophie-Agrégé, unterrichtet seit 1985 Philosophie und Literatur am Gymnasium Henri IV in Paris. Seit 1997 ist der Spezialist der Renaissancekunst auch Dozent an der Sorbonne für Ästhetik und Kunstphilosophie.

Die Website von Jacques Darriulat enthält allgemeinphilosophische Texte sowie Texte zur Ästhetik: www.jdarriulat.net

Veröffentlichungen (auf Französisch):

 

Sébastien le Renaissant

(La Lagune, 1999)

 

 

Uccello: chasse et perspective

(Kimé, 1997)

 

 

L’Arithmétique de la Grâce

(Les Belles Lettres, 1994)

 

Jérôme Bosch

(La Lagune, 1995)

 

 

Métaphores du Regard

(La Lagune, 1993