Kurzfilmwettbewerb à la Karambolage - 2012

An dem Wettbewerb haben an die 500 Schüler teilgenommen. Aus den 28 eingereichten Videos hat das Institut français acht Filme ausgewählt, die beim Finale, am 23. Januar 2012, im Gymnasium Allermöhe in Hamburg bei einer feierlichen Zeremonie gezeigt wurden.

Der erste Preis ging an die Albert-Schweitzer Stadtteilschule aus Hamburg für "Le bol". Die 35 Schüler, die an der Herstellung des Filmes beteiligt waren, dürfen eine dreitägige Exkursion nach Straßburg machen. Der zweite Preis ging an die Christophorus Schule Rostock für den "11. November". Die Gewinner werden während eines eintägigen Workshops an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg unter der Leitung von Almut Schneider einen kleinen Animationsfilm produzieren. Es wurden zwei dritte Preise vergeben: an die Regionalschule Garstedt für "La pomme" und das Gymnasium Othmarschen für seine Karambolage-Sendung. Jeder Schüler hat eine Karambolage-DVD erhalten.

Ein sehr schönes Projekt!

Im Folgenden können Sie sich die acht Filme ansehen, die ins Finale gekommen sind und in unserem Blog das making of der Preisverleihung.

Claire Doutriaux

Albert-Schweitzer-Schule (Hamburg): “Le bol“


Christophorusschule (Rostock): 11. November


Regionalschule (Garstedt): “La pomme“


Gymnasium Othmarschen: Karambolage


Innerstädtisches Gymnasium (Rostock): Hanse Sail


Gebrüder Humboldt-Schule: Muttertag


Oberschule zum Dom (Lübeck) : Marzipan


Gymnasium Allee : Die Hamburger Franzosenzeit