Das Loch

Kino -
120 Min. - 112 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 10. April um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Claude Gaspard (Michel Constantin) wird ins Gefängnis eingeliefert. Doch er hat Glück: Seine Zellennachbarn planen bereits seit längerem einen Ausbruch ... - Der Film (1960) basiert auf wahren Begebenheiten. Regisseur Jacques Becker inszenierte ihn nach der Vorlage des Romans von José Giovanni, der seine eigene Flucht aus dem Pariser Gefängnis La Santé beschreibt.

Claude Gaspard, ein freundlicher und sympathischer, wenn auch etwas verschwiegener junger Mann, soll versucht haben, seine Frau zu ermorden. Die Beweislage sprach gegen ihn, und so muss er für zehn Jahre einsitzen. In Wahrheit, so erzählt er seinen Mitinsassen um Roland Darbant, habe seine Frau während eines Streits mit dem Jagdgewehr auf ihn angelegt, woraufhin er sich habe wehren müssen. Doch er kommt zur rechten Zeit in die rechte Zelle: Alle Insassen wurden zu mindestens zehn Jahren verurteilt und haben nichts mehr zu verlieren. Deshalb haben sie beschlossen, gemeinsam zu fliehen. Roland hat über lange Zeit hinweg einen Fluchtplan ausgearbeitet, den er mit seinen Kumpanen vorbereitet hat und schon bald umsetzen möchte. In mühsamer Kleinarbeit wurden Werkzeuge improvisiert und alle Schritte der Wärter bestimmt: Es kann losgehen. Die Inszenierung des Ausbruchsversuchs gilt als Meisterwerk des Regisseurs Jacques Becker, der der detailgenauen Darstellung des Ausbruchs in allen seinen Teilschritten so viel Aufmerksamkeit widmete, dass der Film dokumentarischen Charakter erhielt.

Besetzung und stab
  • Autor:José Giovanni
  • Kamera:Ghislain Cloquet
  • Schnitt:Marguerite Renoir, Geneviève Vaury
  • Musik:Philippe Arthuys
  • Produktion:Filmsonor, Play Art, Titanus
  • Produzent/-in:Serge Silberman
  • Regie:Jacques Becker
  • Drehbuch:Jacques Becker, José Giovanni, Jean Aurel
  • Mit: Michel Constantin (Geo Cassine)
    Jean Keraudy (Roland Darbant)
    Mark Michel (Claude Gaspard)
    Raymond Meunier (Vossellin)
    Philippe Leroy (Manu Borelli)
    Jean-Paul Coquelin (Leutnant Grinval)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:1960
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos