Metropolis

Die Lutherstädte / Josef Koudelka / Emiliana Torrini

Popkultur & Alternativ -
44 Min. - 10498 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 19. März um 16.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 19. März bis zum 17. Juni 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

(1) Metropole: Die Lutherstädte. Pünktlich zum Reformationsjubiläum begibt sich "Metropolis" auf Spurensuche nach Wittenberg, Eisleben und Eisenach. (2) Als wäre die Kunst ein kraftvoller Tanz: Sarah Jérôme (3) Mathias Enards neuer Roman "Kompass" und der alte Orient (4) Dokumentarfilm über Fotograf Josef Koudelka (5) Emiliana Torrini im Klanggewand von "The Colorist"

(1): Metropole: Lutherstädte

Pünktlich zum Reformationsjubiläum, 500 Jahre nach dem legendären Thesenanschlag an der Schlosskirche, begibt sich „Metropolis“ auf Spurensuche nach Wittenberg, den Ort, wo der Reformator Martin Luther seine Thesen an das Portal der Schlosskirche schlug, nach Eisenach, wo er als Gefangener auf der Wartburg die Bibel übersetzte, und Eisleben, wo er geboren wurde und starb. Was ist übrig geblieben vom Geist des Reformators, und wie prägt er die drei Lutherstädte heute?

(2): Sarah Jérôme

Als wäre die Kunst ein kraftvoller Tanz: So sieht es aus, wenn Sarah Jérôme ein neues Kunstwerk schafft. Der ganze Körper wird eingesetzt, egal wie schmerzhaft es ist, um ein Gemälde, eine Skulptur entstehen zu lassen. Eine ungeheure Schaffenskraft, die das poetische, nachdenkliche Werk der jungen Künstlerin durchzieht.(3): Mathias Enard: Kompass

Der alte Orient: Nur noch eine Fata Morgana aus alten Zeiten oder immer noch von Bedeutung für Europa? Der französische Schriftsteller Mathias Enard (Prix Goncourt 2015) erhält in diesen Tagen den Preis der Leipziger Buchmesse für europäische Verständigung. Mit seinem Roman „Kompass“ hat er den alten Orient wieder heraufbeschworen. „Metropolis“ hat Enard in seiner Wahlheimat Barcelona besucht.

(4): Josef Koudelka

Jeder kann Fotograf sein. Jeder kann den Auslöser drücken. Aber um ein echter Fotograf zu sein, muss man etwas zu erzählen haben. Josef Koudelkas Bilder sprechen für sich. Müssen sie auch, denn der Magnum-Fotograf redet selten über seine Arbeiten. Umso überraschender ist es, dass mit „Koudelka: Shooting Holy Land“ nun ein Dokumentarfilm entstanden ist, der einen intimen Einblick in seine Arbeitsweise gewährt.

(5): Emiliana Torrini

Emiliana Torrini im neuen Klanggewand. Das belgische Orchester „The Colorist“ hat das Repertoire der isländischen Sängerin klanglich umgestaltet und mit klassischen und selbst gebauten Instrumenten neu eingespielt. „Metropolis“ hat die Musiker vor ihrem Konzert in Frankfurt getroffen, und das Album dazu gibt es jetzt im Handel.

(6): Zana Ramadani

Ein Schleier, ein Plakat, eine Kontroverse – Wer ist die Frau im Islam? Und wie sieht die Lebenswirklichkeit aus? Autorin Zana Ramadani spricht von einem Toleranzwahn. „Metropolis“ fragt nach.

Besetzung und stab
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)