Abgedreht!

Popkultur & Alternativ -
40 Min. - 50951 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 19. Februar um 11.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 19. Februar bis zum 21. März 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Block 1: Die César-Verleihung - Story: Isabelle Adjani; Star System: Wie kann man beim "César" auffallen?; Garderobe: Der Smoking. Block 2: Vermeer - Listomania: Zehn kaum bekannte Dinge über Vermeer; Ermittlung von Sophie-Marie Larrouy; Skandal! "Junge Frau am Virginal"  Block 3: Andy Warhol - Ikone: Andy Warhol; Jukebox: The Velvet Underground; Rare Perle: Andy Warhol.

Block 1:

(1): Story: Isabelle Adjani

Mit insgesamt fünf Trophäen als beste Hauptdarstellerin hält Isabelle Adjani den Rekord der französischen César-Filmawards. 1972 tauchte ihr blühendes junges Gesicht erstmals auf der sonst eher einschläfernden Gala auf. Der Durchbruch bei den französischen Kinofans gelang ihr 1974 mit „Die Ohrfeige“. Porträt einer großen Dame des französischen Kinos.

(2): Star System: Wie kann man beim „César“ auffallen?

Bei der César-Verleihung hervorzustechen, ist kein Kinderspiel, denn dort tummeln sich die Promis. Das ist großartig und schrecklich zugleich. Doch es gibt sie, die Stars, die mit allen Mitteln die Blicke auf sich lenken. Wie wird oder bleibt man berühmt? Dazu einige Tipps.

(3): Garderobe: Der Smoking

Auf eine so prominente Veranstaltung wie den César-Awards geladen oder – noch besser – für eine Trophäe nominiert zu sein, bedeutet eine Herausforderung in Sachen Garderobe. Zu den Klassikern gehört natürlich das Kleid, bei dem schon Wochen vorher Fasten angesagt ist. Und natürlich der Smoking. Ein unschlagbares Ensemble.

Block 2: Vermeer

(1): Listomania: Zehn kaum bekannte Dinge über Vermeer

Vermeer war bekanntermaßen ein holländischer Maler, der sein ganzes Leben in Delft verbrachte und dessen liebste Farbtöne Ocker und natürliches Ultramarin waren. Aber kaum jemand weiß, dass der Künstler zum Malen eine Camera Obscura benutzte. Zehn bislang wenig bekannte Fakten über Johannes Vermeer.

(2): Ermittlung von Sophie-Marie Larrouy

Eines von Vermeers Werken nennt sich „Dienstmagd mit Milchkrug“. Was weiß man über diesen Milchkrug? Was ist das Besondere an diesem Bild, und weshalb ist es so berühmt?

(3): Skandal! „Junge Frau am Virginal“

Lange Zeit hielt man Vermeers „Junge Frau am Virginal“ für eine Fälschung. Ja, die holländischen Kunstfälscher sind sehr begabt! Doch nach einer gründlichen Untersuchung urteilte eine Expertenkommission 2003: Das Gemälde ist echt! Am 7. Juli 2004 kam dann im berühmten Londoner Auktionshaus Sotheby's ein „neuer“ Vermeer unter den Hammer. Skandal!

Block 3: Andy Warhol

(1): Ikone: Andy Warhol

1949 zog Andy Warhol von Pittsburgh nach New York und begann dort eine Karriere als Werbefachmann. Dabei konnte er sich ausgiebig mit der New Yorker Kunstszene und dem Zeitgeist vertraut machen. Später wurde er zu einem führenden Vertreter der Pop Art. Der Kunsthistoriker Alain Cueff interpretiert neu, warum Warhols Werke Kult wurden.

(2): Jukebox: „I’m waiting for the man“ – The Velvet Underground

Zu Andy Warhols Meisterleistungen gehören auch „The Velvet Underground“. Er produzierte ihr Erstlingswerk, das berühmte „Bananenalbum“. Die Platte enthielt unter anderem den Titel „I’m waiting for the man“ – diesmal in unserer Jukebox.

(3): Rare Perle: Andy Warhol

Im Oktober 1965 war Andy Warhol in Begleitung von Edie Sedgwick in der Merv Griffin Show zu Gast. Er bezeichnete Sedgwick als seine Muse, und in den Medien war sie seine Sprecherin, denn während der Show nahm Andy zwar mit seinem kleinen Mikrofon die Stimmen der anderen auf, seine eigene war jedoch kaum zu hören …

Besetzung und stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)