Kurzschluss - Das Magazin

Filmfest Dresden

Kino -
1 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 6. April um 0.54 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

(1) Im Rahmen des Filmfest Dresden 2017 findet eine Retrospektive statt: Anhand von historischem Filmmaterial werden erstmals in einem Kurzfilmprogramm die Beziehungen der DDR zur arabischen Welt, speziell zu Syrien, beleuchtet. (2) Porträt – Jalal Maghout Jalal Maghout, unabhängiger Filmemacher aus Syrien (3) Porträt – Alfouz Tanjour, syrischer Filmemacher

(1): Zoom - Die DEFA und Syrien Im Rahmen des Filmfest Dresden 2017 findet eine Retrospektive statt: Anhand von historischem Filmmaterial werden erstmals in einem Kurzfilmprogramm die Beziehungen der DDR zur arabischen Welt beleuchtet. Im Fokus stehen, jenseits des aktuellen Geschehens, die vielgestaltigen und kontroversen sozialen, ökonomischen und politischen Beziehungen Deutschlands und der ehemaligen DDR zu Syrien. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft Winfried Junge, der als Filmemacher der DDR Syrien bereist und dokumentiert hat. Er wirft einen Blick auf die Zeit vor dem Bürgerkrieg und spannt den Bogen zu heute. (2): Porträt – Jalal Maghout Jalal Maghout ist ein unabhängiger Filmemacher aus Syrien. Nach seinem Bachelor-Abschluss in Visueller Kommunikation 2010 an der Universität von Damaskus produzierte er eine Vielzahl von kurzen Animationsfilmen, die weltweit auf Festivals zu sehen waren. Auch „Suleima“ – eine animierte Kurzdokumentation – war auf zahlreichen Festivals vertreten, unter anderem bei DOK Leipzig, dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und dem Internationalen Animationsfilmfestival in Annecy. Neben seinen Filmen widmet Jalal Maghout sich Musikvideos, Karikaturen, Comics und der Malerei. Bevor er 2013 nach Berlin zog, war er als Dozent an der Universität von Damaskus tätig. Derzeit arbeitet er an seinem Master-Film an der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“. (3): Porträt – Alfouz Tanjour Der syrische Filmemacher Alfouz Tanjour musste 2012 mit seiner Frau, der Fotografin Linda Zahra, das Land verlassen. Beide hatten an Demonstrationen teilgenommen, und Tanjour hatte einige kritische Filme gemacht. Nach einem Zwischenaufenthalt in Beirut kamen die beiden Künstler 2014 mit ihren Kindern nach Wien. Alfouz Tanjour ist im Nahen Osten bereits für seine Dokumentationen bekannt und arbeitet in Österreich derzeit an seinem ersten Spielfilm über eine syrische Flüchtlingsgeschichte im Kontext der österreichischen Gesellschaft. "Kurzschluss - Das Magazin" hat ihn in Wien getroffen.

Besetzung und stab
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)