Themenabend

Frauen bis zum Wahnsinn gequält

Spielfilm -
92 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 30. September um 24.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Minou (Dagmar Lassander) ist unzufrieden: Ihr Mann Peter (Pier Paolo Capponi) ist ein Workaholic. Berufliche Pflichten erfüllt er mit Bravour, die ehelichen vernachlässigt er sträflich. Einmal mehr schlendert Minou alleine durch den Park, als ein geheimnisvoller Fremder wie aus dem Nichts auftaucht und sie mit einem Stockmesser bedroht ... - Thriller (1970) von Luciano Ercoli

Minou ist unzufrieden: Ihr Mann Peter ist ein Workaholic. Berufliche Pflichten erfüllt er mit Bravour, die ehelichen vernachlässigt er sträflich. Einmal mehr schlendert Minou alleine durch den Park, als ein geheimnisvoller Fremder wie aus dem Nichts auftaucht und sie mit einem Stockmesser drangsaliert.

Und das Messer ist nicht die einzige gefährliche Überraschung, die der mysteriöse Unbekannte bereithält. Ausgerechnet ihr Bilderbuch-Ehemann soll einen Mord begangen haben. Von nun an bekommt Minou nächtliche Anrufe von ihrem Peiniger, in denen er ihr ein Tonband vorspielt, auf dem ihr Mann bei der Planung des Mordes zu hören ist.

Der Unbekannte droht, sein Wissen mit der Polizei zu teilen und ihren geliebten Mann hinter Gitter zu bringen, es sei denn, Minou ist bereit zu bezahlen. Und sein Schweigen hat einen hohen Preis, denn der Erpresser fordert körperlichen Einsatz ... Die erste Liebesnacht ist gleichsam der Anfang eines perversen (Sex-)Spiels um perverse Gelüste, Macht und Erniedrigung.

Traditioneller italienischer Giallo (Subgenre des Thrillers), in dem Ercoli gänzlich auf Gewaltexzesse und kiloweise (Kunst-)Blut verzichtet und stattdessen lieber auf knallige Farben und elegante Kostüme setzt. Gekonnt spielt er mit dem Nichtgesehenen und zieht den Zuschauer tief hinein in einen Strudel aus Obsession, Moral und Sadismus.

Besetzung und stab
  • Komponist/-in:Ennio Morricone
  • Kamera:Alejandro Ulloa
  • Schnitt:Luciano Ercoli
  • Produktion:Produzioni Cinematografiche Mediterranee, Trébol Films
  • Produzent/-in:Luciano Ercoli, José Frade, Alberto Pugliese
  • Regie:Luciano Ercoli
  • Drehbuch:Ernesto Gastaldi
  • Mit: Dagmar Lassander (Minou)
    Pier Paolo Capponi (Peter)
    Simón Andreu (der Erpresser)
    Osvaldo Genazzani (Frank)
    Salvador Huguet (George)
    Nieves Navarro (Dominique)
  • Land:Italien, Spanien
  • Jahr:1970
  • Herkunft:ARD
Kommentare (0)