Kampf der Titanen

Kino -
114 Min. - 11559 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 17. April um 13.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Abenteuerfilm (1981) war die letzte Zusammenarbeit zwischen Produzent Charles H. Schneer und Spezialeffekte-Experte Ray Harryhausen. Obwohl der Film nicht an den Erfolg der Vorgänger wie "Jason und die Argonauten" anknüpfen konnte, sind der Einfallsreichtum und die Mühe der Spezialeffekte sichtbar und durchaus sehenswert.

Zeus ist der Herrscher des Olymp, doch sein ungerechter Regierungsstil und sein kurzsichtiger Umgang mit Frauen sorgen für Eifersucht und Missgunst unter den Göttern. So kommt es, dass Göttin Thetis, deren Sohn Calibos von Zeus verwünscht wurde, sich im Gegenzug an Zeus‘ Sohn Perseus rächen will und diesen von der paradiesischen Insel, auf der er aufgewachsen ist, in den Trubel der phönizischen Stadt Joppe wirft. Hier begegnet Perseus der wunderschönen Andromeda, die vom verfluchten und entstellten Calibos in den Sumpf entführt wird. Perseus macht es sich zur Aufgabe, Andromeda zu befreien, und wird dabei zum Spielball der Götter. Während Zeus ihn mit göttlichen Waffen ausstattet, stellt Thetis ihm ein Seeungeheuer, den letzten Titan, in den Weg. Die rachsüchtige Thetis wird dargestellt von der jungen Maggie Smith, die einem jüngeren Publikum vor allem als Darstellerin der Professor McGonagall aus den „Harry Potter“-Filmen bekannt ist. Daneben wartet das griechische Epos von Regisseur Desmond Davis mit einfallsreichen Effekten auf sowie mit Ur-Bond-Girl Ursula Andress als Aphrodite.

Besetzung und stab
  • Kamera:Ted Moore
  • Schnitt:Timothy Gee
  • Musik:Laurence Rosenthal
  • Produktion:Charles H. Schneer Productions, Peerford Ltd.
  • Produzent/-in:Charles H. Schneer, Ray Harryhausen
  • Regie:Desmond Davis
  • Drehbuch:Beverley Cross
  • Mit: Claire Bloom (Hera)
    Maggie Smith (Thetis)
    Laurence Olivier (Zeus)
    Jack Gwillim (Poseidon)
    Ursula Andress (Aphrodite)
    Harry Hamlin (Perseus)
    Judi Bowker (Andromeda)
    Neil McCarthy (Calibos)
  • Land:Großbritannien, USA
  • Jahr:1981
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)