Eine Sommerreise auf der Wolga

AUSSCHNITT Freitag, 07. Oktober um 16:15 Uhr (42 Min.)

Eine Sommerreise auf der Wolga

Die Republik Tschuwaschien und ihre Hauptstadt Tscheboksary

Freitag, 07. Oktober um 16:15 Uhr (42 Min.)

Wiederholung am Freitag, 21.10. um 12:35 Uhr

In der Dokureihe unternimmt der Finne Ville Haapasalos eine fast 3.700 Kilometer lange Reise entlang der Wolga. In dieser Folge: In der Republik Tschuwaschien verbringt Ville die Nacht in einem Sanatorium und testet verschiedene örtliche Heilmittel. Er besucht einen auf Hopfenanbau spezialisierten Bauernhof und macht sich mit den örtlichen Bierbrautraditionen vertraut.

In der Republik Tschuwaschien verbringt Ville die Nacht in einem Sanatorium und testet verschiedene örtliche Heilmittel. Die Tschuwaschen haben ihre traditionellen Überzeugungen bewahrt und geben Ville Einblick in die heidnischen Sitten und Glaubensvorstellungen der Region. Der finnische Schauspieler nimmt an einer traditionellen Zeremonie teil und erhält einen "heiligen" Namen. Danach besucht er einen auf Hopfenanbau spezialisierten Bauernhof. In dem tschuwaschischen Dorf macht er sich mit den örtlichen Bierbrautraditionen vertraut und verbringt einen unvergesslichen Abend in einer Familie.

  • Eine Sommerreise auf der Wolga

    AUSSCHNITT Freitag, 07. Oktober um 16:15 Uhr (42 Min.)

  • Mehr laden
Regie:  Inka Achté