Eine Sommerreise auf der Wolga

AUSSCHNITT Dienstag, 04. Oktober um 16:25 Uhr (42 Min.)

Eine Sommerreise auf der Wolga

St. Petersburg

Dienstag, 04. Oktober um 16:25 Uhr (42 Min.)

Wiederholung am Mittwoch, 19.10. um 11:05 Uhr

Die Wolga gehört untrennbar zu Russland und viele Mythen ranken sich um den Fluss. In der zehnteiligen Dokureihe "Eine Sommerreise an der Wolga" unternimmt der finnische Schauspieler Ville Haapasalos eine fast 3.700 Kilometer lange Reise entlang der Wolga durch die Osteuropäische Ebene von Sankt Petersburg bis zum Kaspischen Meer. Die Reise beginnt in Sankt Petersburg.

In seinem neuen Abenteuer will der finnische Schauspieler Ville Haapasalo in dreißig Tagen die Wolga erkunden. Die Reise beginnt in Sankt Petersburg. Auf den Spaziergängen durch die Straßen erinnert sich Ville an seine Studienjahre in der Stadt. In einem Vorort besucht er zuerst eine Sauna. Dann geht er zum Abendessen in ein Restaurant, das einen atemberaubenden Blick über die Dächer der Großstadt bietet. Da Ville nicht schwindelfrei ist, fühlt er sich anfangs ein wenig beklommen, geht dann aber entspannt und begeistert aus dieser Erfahrung hervor. Zum Abschluss des Abends, gegen Mitternacht, hat der Schauspieler einen ungewöhnlichen Auftritt als Musiker.

  • Eine Sommerreise auf der Wolga

    AUSSCHNITT Dienstag, 04. Oktober um 16:25 Uhr (42 Min.)

  • Mehr laden
Regie:  Inka Achté