Vox Pop

Privatisierung in der Bildung

Aktuelles & Gesellschaft -
29 Min. - 13375 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 9. Januar um 4.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 9. Januar bis zum 15. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Überall in Europa stehen Schulen in der Kritik: mittelmäßige Leistungen, unmotivierte Lehrkräfte, unüberwindbare Ungleichheiten. Privatunternehmen profilieren sich als Retter. Dabei versuchen manche Unternehmen, ihre Vorstellungen von Schule durchzusetzen. Im Interview der Woche: Nathalie Mons, Soziologin und Vorsitzende des französischen Rates für Schulevaluierung (CNESCO).

Überall in Europa stehen Schulen in der Kritik: mittelmäßige Leistungen, unmotivierte Lehrkräfte, unüberwindbare Ungleichheiten …

Privatunternehmen profilieren sich als Retter, die beraten oder Gelder zur Verfügung stellen. Dabei üben manche Firmen starken Einfluss aus und versuchen, ihre Vorstellungen von Schule durchzusetzen: Sie fordern ein Bildungssystem, das junge Menschen für den Arbeitsmarkt rüstet.  

Inwiefern soll sich die Privatwirtschaft mit ihren Werten in den Schulbetrieb einmischen dürfen? Bedeutet die Einbindung von Unternehmen das Versagen des staatlichen Bildungswesens? Was sind die wahren Beweggründe der Großkonzerne?

„Vox Pop“ nimmt das Unternehmen McKinsey unter die Lupe. Die international agierende Unternehmensberatung hat einen Jahresumsatz von über 7,5 Milliarden Euro und zeigt seit 2007 großes Interesse an Bildungseinrichtungen. Belgien ist ihr neues Versuchslabor. Der Konzern nimmt maßgeblichen Einfluss auf Schulreformen und soll in allen wichtigen Entscheidungsgremien vertreten sein. McKinsey plant sogar, seinen belgischen Hauptsitz auf dem Campus einer der größten Universitäten des Landes anzusiedeln. Welche Interessen stehen dahinter? Welchen Preis zahlen Schüler und Studenten?

Interview der Woche: Nathalie Mons, Soziologin und Vorsitzende des französischen Rates für Schulevaluierung (CNESCO)

Vox Report: Jede Woche beschäftigt sich ein „Vox Pop“-Korrespondent mit einem weiteren aktuellen Thema aus Europa. Dieses Mal geht es um die Anerkennung der Homo-Ehe in Rumänien. Ein Paar kämpft für Gleichstellung und löst eine breite öffentliche Debatte aus.

Außerdem berichtet wie immer ein „Vox Pop“-Korrespondent aus seinem Land über das Thema der Woche. In dieser Ausgabe: die Privatisierung der Schulen in verschiedenen europäischen Ländern.

 

Besetzung und stab
  • Moderation:John Paul Lepers
  • Regie:Nicolas Thepot
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)