Themenabend

Tracks

Futura 2000 / Kohh / Project Black Pantera

Popkultur & Alternativ -
44 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 13. Oktober um 1.40 Uhr
    • Freitag, 7. Oktober um 23.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 7. Oktober bis zum 6. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

(1) „Tracks” traf Futura beim Festival Rose Béton in Toulouse. (2) Kohh: Armut im Land der Samurai. (3) Volpin Props: ein professioneller „Prop-Maker". (4) Project Black Pantera: Die Metal-Band lässt die brasilianische Black Power wieder aufleben. (5) Body Gravity: Zwei Akrobaten, die der Schwerkraft trotzen. (6) Steam Music: Zukunftsmusik ohne digitale Hilfsmittel?

(1): Futura 2000

„Tracks” traf Futura bei der letzten Ausgabe des Festivals Rose Béton in Toulouse. Der Waffenbruder von Keith Haring malte unter anderem auf den Konzerten von Grandmaster Flash und gilt als Pionier der Abstract Street Art, einer Kunstform in der Grauzone zwischen Vandalismus und abstraktem Expressionismus.

(2): Kohh

Die Jugend des neuen Stars des japanischen Rap ist geprägt von der Drogenabhängigkeit der Mutter und vom Suizid des Vaters. Heute nimmt sich Kohh des Problems der Armut an ein Tabuthema im Land der stolzen Samurai.

(3): Volpin Props

Harrison Krix ist einer der wenigen professionellen „Prop-Maker” der Welt: Der Künstler erschafft Nachbildungen von Accessoires, Waffen und Rüstungen aus Computerspielen. Sein Sortiment umfasst zum Beispiel den „Needler” aus „Halo 4”, aber auch die Helme von Daft Punk.

(4): Project Black Pantera

Ihr Name ist eine Huldigung an die Black Panthers: Die Metal-Band Project Black Pantera lässt die brasilianische Black Power wieder aufleben. Das Trio war im Rahmen der letzten Ausgabe des Afropunk-Festivals für ein Konzert im Pariser Trianon zu Gast.

(5): Body Gravity

Chloé Moglia und Yoann Bourgeois sind zwei Akrobaten, die unter dem Namen Body Gravity der Schwerkraft trotzen mit Hilfe einer beweglichen Bühne, eines Trampolins und eines riesigen Trapezes.

(6): Steam Music

Zukunftsmusik ohne digitale Hilfsmittel? Die Airmachine von Ondøej Adámek oder der mechanische Techno von Graham Dunning machen es möglich! In bester Streampunk-Manier unternehmen die beiden Künstler einen Ausflug in die Technologie des 19. Jahrhunderts und erzeugen Musik zum Hören und Ansehen.

Besetzung und stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)