Abgedreht!

Abgedreht!

Sonntag, 02. Oktober um 11:50 Uhr (35 Min.)

Abgedreht!

Schottland

Sonntag, 02. Oktober um 11:50 Uhr (35 Min.)

Wiederholung am Mittwoch, 05.10. um 7:00 Uhr

"Abgedreht!" wirft einen ganz anderen Blick auf Kunst und Kultur. Die Themen dieser Folge: (1) Story: Highlander Es kann nur einen geben. (2) Garderobe: Der Kilt (3) Clip ab: "Inner Smile" von Texas (4) Star System: Ewan McGregor (5) Ikone: Braveheart (6) Skandal!: Die quadratischen Pfosten von Glasgow (7) Rare Perle: Sean Connery bei der BBC.

(1): Story: Highlander Es kann nur einen geben

1986 gelang Christopher Lambert der Durchbruch mit "Highlander Es kann nur einen geben". Der Mix aus neokeltischer Mythologie und Heroic Fantasy von Russell Mulcahy prägte eine ganze Kinogeneration. Auch bot er die letzte Gelegenheit, Christopher Lambert in Kilt und Regenmantel zu sehen. Ein Rückblick auf den Klassiker aus der VHS-Zeit.

(2): Garderobe: Der Kilt

Ach, Schottland ... verwunschene Burgen, zottelige Ponys und rothaarige Dudelsackspieler mit muskulösen Beinen, vorteilhaft betont durch den traditionellen Kilt. Erklärungen zum Schottenrock, dem Accessoire der ewigen Rebellen.

(3): Clip ab:"Inner Smile" von Texas

"Inner Smile" (2001) gehört zu den größten YouTube-Hits der schottischen Gruppe "Texas". Im Gedächtnis blieb vor allem der dazugehörige Clip, in dem die Sängerin Sharleen Spiteri im Elvis-Kostüm ihrem Jugendidol huldigte. Hüftschwung, Lederhose und Groupies inklusive.

(4): Star System: Ewan McGregor

Mit seinen roten Haaren und dem "Mac" im Nachnamen ist Ewan McGregor ein Schotte, wie er im Buche steht. Seine Herkunft dient ihm sogar als Verkaufselement. Berühmt werden oder bleiben mit der schottischen Mc-Gregor-Methode.

(5): Ikone: Braveheart

"Braveheart", ein Mittelalterepos im Hollywoodstil, erzählte die stark fiktionalisierte Geschichte des echten William Wallace, eines schottischen Nationalhelden aus dem 13. Jahrhundert. Im Mittelpunkt steht Mel Gibson als vermeintlicher Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit, dem es aber vor allem um Rache geht.

(6): Skandal!: Die quadratischen Pfosten von Glasgow

1976 spielte der FC Bayern München in Glasgow gegen den AS Saint Etienne um den Europapokal der Landesmeister. Während des Spiels prallte der Ball zwei Mal gegen die quadratischen (!) Pfosten des deutschen Tors, und von dort zurück aufs Spielfeld. Letztlich gewannen die Bayern. Doch was wäre passiert, wären die Pfosten rund gewesen?

(7): Rare Perle: Sean Connery bei der BBC

Sean Connery wurde 1930 in Edinburgh geboren, verließ die Schule mit dreizehn Jahren und hielt sich mit kleinen Jobs über Wasser. Einmal versuchte er es sogar in den Wettbewerb zum "Mister Universum" zu gelangen. Im Studio mit Sir Michael Parkinson erzählt er von seinen ersten Schritten als Schauspieler und davon, was es bedeutet, ein Schotte zu sein.