Themenabend

Melt! 2016

M83, Disclosure & Tame Impala

Popkultur & Alternativ -
62 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 30. September um 5.05 Uhr
    • Donnerstag, 22. September um 5.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 10. September bis zum 10. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

ARTE zeigt exklusiv Konzert-Highlights der französischen Electronic/Dreampop-Band M83 und der australischen Band Tame Impala vom diesjährigen Melt!, einem der größten Indie-Festivals Deutschlands. Zahlreiche weitere Konzerte des Festivals sind im Internet auf unserer Plattform ARTE Concert (concert.arte.tv) in voller Länge abrufbar.

Eigentlich sind M83 alte Hasen im Musikgeschäft. Bereits 2001 haben sie ihr Debütalbum veröffentlicht. Der große Durchbruch kam allerdings erst zehn Jahre später mit dem Album "Hurry Up, We're Dreaming" und der Hitsingle "Midnight City". Die Fans fingen an, für die Elektrogruppe zu schwärmen, mussten danach allerdings fünf Jahre auf neues Material der Franzosen warten. Die Geduld hat sich gelohnt: "Junk" ist ein grandioses Synthie-Rock-Album, bei dem niemand das Tanzbein stillhalten kann.

Bühne frei für Tame Impala! Die australische Band aus Perth beeindruckt mit ihrer unverwechselbaren Musik: Hier wird Psychedelic Rock mit Elektropop gekonnt vermischt. Drei Alben hat die Band seit ihrer Gründung veröffentlicht, für die sich allesamt Bandleader Kevin Parker verantwortlich zeigen darf: Während er sich live von seinen Bandkollegen unterstützen lässt, übernimmt er im Studio fast die komplette Arbeit im Alleingang. Heraus kommen sommerliche Sounds und eingängige Melodien. Eine Show, die man sich beim Melt! 2016 auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Disclosure machen tanzbare Housetracks, die so ziemlich jeden Elektrofan zum Jubeln bringen. Schnelle Beats aus Genres wie Drum'n'Bass oder Dancehall gehören genauso zu ihrem Sound wie der typische UK Garage-Klang. Nachdem ihr zweites Studioalbum "Caracal" erfolgsmäßig sogar an ihrem Debüt "Settle" vorbei schoss, zeigen sich Disclosure wieder bei einigen Festivals in Europa ein Gastspiel beim Melt! 2016 gehört natürlich auch dazu.

Besetzung und stab
  • Regie:Paul Hauptmann
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)