Themenabend

Marie-Octobre

Spielfilm -
95 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 12. Oktober um 20.15 Uhr
    • Samstag, 29. Oktober um 10.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Krieg hat sie vereint, der Friede hat sie getrennt - nach 15 Jahren sitzen die ehemaligen Widerstandskämpfer wieder an einem Tisch; denn Marie-Octobre hat völlig unerwartet zum Diner geladen. Der Ort ist noch derselbe, doch etwas hat sich verändert: Ihr Anführer Castille ist tot - erschossen von der Gestapo - und der Verräter ist mitten unter ihnen ...

Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit die Gestapo das Hauptquartier einer Gruppe Widerstandskämpfer gestürmt hat und ein Schuss - aus unbekanntem Lauf - das Leben der zehn für immer verändert hat. Der Anführer Castille ist tot, die Gruppe gesprengt; im Laufe der Jahre wird man sich gleichgültig.

Eigentlich sollten die ehemaligen Mitglieder stutzig werden, als Marie-Octobre aus heiterem Himmel zum Diner auf ihren Landsitz lädt. Doch die guten alten Zeiten sind nur ein Vorwand, denn Marie-Octobre, die einst leidenschaftliche Gefühle für Castille hegte, steht der Sinn so gar nicht nach Nostalgie oder dem Austausch von Erinnerungen. Unter den Freunden aus konspirativen Tagen befindet sich nämlich ein Judas, der die Gruppe damals an die Gestapo verraten hat. Einst hatte das Landhaus Schutz und Sicherheit versprochen, nun wird es zum düsteren Ort der Anklage, denn es gilt, den Schuldigen zu entlarven - und hinzurichten. Ein bedrückendes Spiel zwischen Klage und Anklage, Schuld und Sühne beginnt: Denn jeder der Anwesenden hätte ein Motiv ...

Packender Krimi, in dem die Kamera gemeinsam mit den Gästen den Raum betritt und dann nicht mehr verlässt - bis der Schuldige gefunden ist ...

Besetzung und stab
  • Autor:Jacques Robert
  • Kamera:Robert Le Febvre
  • Schnitt:Marthe Poncin
  • Musik:Jean Yatove
  • Produktion:Orex Films, Abbey Films, Doxa Films, Société Française Théâtre et Cinéma
  • Produzent/-in:Lucien Viard
  • Regie:Julien Duvivier
  • Drehbuch:Julien Duvivier, Jacques Robert
  • Mit: Danielle Darrieux (Marie-Octobre)
    Bernard Blier (Julien Simoneau)
    Robert Dalban (Léon Blanchet)
    Paul Frankeur (Lucien Marinval)
    Daniel Ivernel (Robert Thibaud)
    Paul Meurisse (François Renaud-Picart)
    Serge Reggiani (Antoine Rougier)
    Noël Roquevert (Etienne Vandamme)
    Lino Ventura (Carlo Bernardi)
    Jeanne Fusier-Gir (Victorine)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:1958
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)