Themenabend

Berlin Live: Suzanne Vega

Musik -
61 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 28. Oktober um 5.10 Uhr
    • Samstag, 8. Oktober um 1.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 7. Oktober bis zum 6. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

"Berlin Live" bringt die "Mutter der MP3" auf die Bühne im SchwuZ in Neukölln: Suzanne Vega. Vor 30 Jahren war ihr Name in aller Munde. Im Herbst 2016 veröffentlicht sie ein neues Album - "Lover, Beloved: Songs From An Evening With Carson McCullers". Gemeinsam mit dem Gitarristen Gerry Leonhard begeistert sie in einer ganz besonderen Atmosphäre das Publikum in Berlin.

„Berlin Live” bringt die „Mutter des MP3” auf die Bühne des SchwuZ in Neukölln: Suzanne Vega. Vor 30 Jahren war ihr Name in aller Munde. Mit ihrem zweiten Album „Solitude Standing" und den darauf enthaltenen beiden Songs „Tom's Diner" und „Luka" drängte sich die Sängerin praktisch über Nacht ins internationale Rampenlicht. Der Song „Luka", ein Lied, das aus der Sicht eines misshandelten Kindes geschrieben wurde, schaffte es seinerzeit gar in die Top 3 der amerikanischen Billboard-Charts.

„Tom's Diner”, ein Lied über die New Yorker Gaststätte „Tom's Restaurant“, ist bekannt durch die Adaption der Gruppe DNA und die Tatsache, dass es das erste Lied war, das jemals ins MP3-Format konvertiert wurde. Plötzlich erschien Suzannes Konterfei in Magazinen, die sich mit Stars der Kategorie Springsteen, Jackson und Ciccone beschäftigten. Suzanne Vega wurde zum Star – zumindest eine Zeit lang.

Heute sagt sie selbst: „Ich wollte nie ein Star sein. Das war nie mein Antrieb. Ich sah mich eher als universelle Künstlerin, die Freude daran hatte, wenn sich die Menschen mit den Songs auf irgendeine Art und Weise identifizieren konnten. So fühle ich auch heute noch.” Und jetzt im Herbst 2016 veröffentlicht sie nach langen Jahren wieder ein neues Album, das auch für sie ganz besonders ist. Mit „Lover, Beloved: Songs From an Evening with Carson McCullers” erfüllt sie sich einen langgehegten Wunschtraum. Auf dem Album erzählt sie die Geschichte einer Frau, die sich gegen die Politik und den Rassismus ihrer Heimat in den Südstaaten auflehnt und nach New York kommt, um dort einer der literarischen Stars des 20. Jahrhunderts zu werden. „Ich finde, dass McCullers' Ideen und Gedanken nach wie vor sehr modern sind”, sagt Suzanne Vega. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Gitarristen Gerry Leonhard begeistert sie mit ihren bekannten Songs und den neuen Lyrics in einer ganz besonderen Atmosphäre das Publikum in Berlin.

Besetzung und stab
  • Regie:Hannes Rossacher, Stefan Mathieu
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)