Augenblicke der Weltgeschichte

Andrée Kuentzmann - Warten auf die Befreiung

Entdeckung -
26 Min. - 7308 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 18. März um 18.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 18. März bis zum 17. Mai 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Andrée und Victor Kuentzmann waren frisch verheiratet, als die Alliierten im Juni 1944 in der Normandie landeten. Das junge Paar lebte in Audincourt, im besetzten Osten Frankreichs, und wartete wie Millionen anderer Franzosen auf die Befreiung. Victor war Résistance-Mitglied und wurde von der Gestapo verhaftet. Andrée blieb ohne jegliche Nachricht von ihrem Mann allein zurück.

Zwischen der Landung der Alliierten in der Normandie und der Befreiung des gesamten französischen Staatsgebiets verging fast ein Jahr. In Audincourt, einem Dorf im besetzten Osten des Landes, machten die deutschen Besatzer – wie auch anderswo – gnadenlos Jagd auf Widerstandskämpfer.

Andrée und Victor Kuentzmann waren frisch verheiratet. Wie Millionen anderer Franzosen warteten sie auf die Befreiung. Victor war Résistance-Mitglied und wurde von der Gestapo verhaftet. Andrée blieb ohne jegliche Nachricht von ihrem Mann allein zurück.

Sie war gerade einmal 23 Jahre alt. Regelmäßig fotografierte Andrée Freunde und dokumentierte mit ihren Aufnahmen den Alltag in Audincourt während dieser langen Monate des Wartens, in denen das Leben an einem seidenen Faden zu hängen schien.

Besetzung und stab
  • Regie:Delphine Deloget
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)