Metropolis

ARTE+7 Donnerstag, 22. September um 6:50 Uhr (43 Min.)

Metropolis

Havanna / Leonardo Padura / Alicia Amatriain / Andréas Lang

Donnerstag, 22. September um 6:50 Uhr (43 Min.)

Erstausstrahlung am Dienstag, 20.09. um 3:00 Uhr

(1): Metropolen-Report Havanna

(2): Wie die Bundespräsidentenwahl in Österreich Kulturschaffende mobilisiert

(3): Der kubanische Schriftsteller Leonardo Padura

(4): Das Roadmovie "Tschick"

(5): Leidenschaft: Die Primaballerina Alicia Amatriain

(6): Der "Spurensucher" Andréas Lang

(1): Metropolen-Report Havanna

Zum Kuba-Schwerpunkt bei ARTE reist "Metropolis" nach Havanna und trifft dort Künstler, Filmemacher, Fotografen und Musiker in einer Metropole mitten im historischen Wandel. Wachgeküsst aus ihrem Dornröschenschlaf, erfährt die Stadt einen beispiellosen Boom.

"Metropolis" über eine Kunstszene zwischen Hoffnung und Skepsis.

(2): Wie die Bundespräsidentenwahl in Österreich Kulturschaffende mobilisiert

Am 2.Oktober wird die Stichwahl zwischen dem Rechtspopulisten Norbert Hofer (FPÖ) und Alexander Van der Bellen für die Grünen um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten wiederholt. Es ist die dritte Wahl innerhalb von 6 Monaten, und das Land ist tief gespalten. Die Kulturschaffenden stehen fast geschlossen hinter Van der Bellen. Doch was würde es für Österreich

und Europa bedeuten, wenn die autoritäre Rechte gewinnen würde? "Metropolis" fragt nach.

(3): Der kubanische Schriftsteller Leonardo Padura

Leonardo Padura ist ein Meister der Metaphern und Dialoge. Die Romane des kubanischen Schriftstellers wurden weltweit ausgezeichnet. Gerade ist in Deutschland sein neues Buch "Neun Nächte mit Violeta" erschienen. Hauptschauplatz seiner Romane und Erzählungen ist Havanna. Er schickt seinen Romanhelden El Condo quer durch die Stadt, auf der Suche nach der Realität, abseits der Postkarten-Klischees. Paduras Geschichten sind also mehr als Unterhaltung. Sie sind messerscharfe Gesellschaftsanalysen. "Metropolis" trifft den Schriftsteller in Havanna.

(4): Das Roadmovie "Tschick"

Er wird bereits als Kinofilm des Jahres gehandelt: "Tschick" - die Geschichte um zwei Teenager, die in den Sommerferien mit einem geklauten Lada durch Ostdeutschland brettern. Auf ihrem abenteuerlichen Trip entdecken die ungleichen Jungs Tschick und Maik die Freundschaft ihres Lebens.

Erfolgs-Regisseur Fatih Akin hat den Kult-Roman "Tschick" von Wolfgang Herrndorf verfilmt.

(5): Leidenschaft: Die Primaballerina Alicia Amatriain

Sie ist der Star des Stuttgarter Balletts und eine international gefeierte Ballerina. 2016 wurde Alicia Amatriain mit dem Prix Benois, dem "Tanz-Oscar", ausgezeichnet. Und doch meint sie

ganz uneitel: "Beim Stuttgarter Ballett gibt es nicht den einen Star, hier ist die Kompanie der Star".

Eine große Fangemeinde haben Alicia Amatriain und das Stuttgarter Ballett auch in Japan. "Metropolis" begleitet sie auf ihrer Japan-Tournee.

(6): Der "Spurensucher" Andréas Lang

Mythische Landschaften, bedeutsame Orte, persönliche Geschichten - mit seinen Fotos rüttelt Andréas Lang an unserem Erinnerungswillen, aber auch an der Verdrängung.

Für seine aktuelle Ausstellung "Kamerun und Kongo" in Berlin war er auf Spurensuche in Afrika. "Metropolis" besucht Andréas Lang in seinem Atelier in Berlin.

  • Metropolis

    ARTE+7 Donnerstag, 22. September um 6:50 Uhr (43 Min.)

  • Metropolis

    AUSSCHNITT Donnerstag, 22. September um 6:50 Uhr (43 Min.)

  • Metropolis

    Metropolis

    TRAILER Donnerstag, 22. September um 6:50 Uhr (43 Min.)

  • Mehr laden