Seefahrer des Orients (2/2)

Chinas Aufstieg zur Seemacht

Geschichte -
53 Min. - 10714 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 23. Dezember 2016 um 10.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. Dezember 2016 bis zum 23. März 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Seeweg von Arabien über Indien nach China ist einer der ältesten Handelswege der Menschheit: Über Tausende Seemeilen erstreckt er sich, vorbei an drei Kontinenten. In der zweiten Folge der Dokumentation stehen die chinesischen Handelsgüter im Mittelpunkt, welche die maritime Seidenstraße nicht nur prägten, sondern ihr sogar ihren Namen gaben: Seide, Brokat, Porzellan.

Seit mehr als tausend Jahren findet über die „Seidenstraße der Meere“ blühender Handel statt, werden Religions- und Eroberungskriege geführt, ziehen Schatzflotten an den Küsten vorbei. Die Handelsgüter dieses Seeweges haben die europäische Kultur nachhaltig beeinflusst. Chinesisches Porzellan gelangt auf dieser Route nach Westen, Kaufleute fahren auf der Suche nach exotischen Gewürzen in Richtung Osten. Mit seinen gefragten Exportgütern wird China ab dem ersten Jahrtausend zur Seemacht. Zunächst entwickeln sich aus Flussdschunken hochseefähige Schiffe, mit denen im 15. Jahrhundert der Seefahrer Zheng He die Welt bereist. Seine Flotte – auch Schatzflotte genannt – war größer und mächtiger als alles, was bis dahin die Seidenstraße der Meere befahren hat. Erst nach dem Ende dieser chinesischen Entdeckungen treten die europäischen Eroberer auf den Plan: Mit Vasco da Gama „findet“ ein Portugiese den Seeweg über Indien nach Fernost. Bald folgen Holländer, Engländer und Spanier und prägen von nun an entscheidend die Entwicklung der maritimen Seidenstraße. Über Jahrhunderte hinweg wird Europa über diese Route mit den Luxusgütern des Ostens versorgt. Die Geschichte dieser Route beschreibt aber nicht nur die Hinterlassenschaften vergangener Jahrhunderte, sondern führt auch in die lebendige Gegenwart von heutigem Kulturaustausch und Handel.

Besetzung und stab
  • Regie:Reinhard Joksch
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:RBB
Kommentare (0)