Schau in meine Welt!

Schau in meine Welt!

Sonntag, 11. September um 8:30 Uhr (25 Min.)

Schau in meine Welt!

Henok, der Junge aus Addis Abeba

Sonntag, 11. September um 8:30 Uhr (25 Min.)

Die Dokureihe für Kinder öffnet Horizonte und zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Erlebnisse zu erzählen haben, dass sie sich jedoch im Kern ihres Wesens ähneln. In dieser Folge: Henok spielt in einem Schweizer Film die Rolle eines Straßenkindes, das von einem besseren Leben träumt genau wie er selbst es auch im wahren Leben tut.

Der junge Henok kann es kaum glauben, wenn er sich die Filmaufnahmen von damals ansieht, von jenem Tag vor drei Jahren. Damals lebte er noch mit seiner Familie im Merkato, einem berüchtigten Stadtteil in Addis Abeba. Ganz unerwartet tauchte dort ein Schweizer Filmteam auf, um ein Casting für die Hauptrolle eines Kinofilms durchzuführen. Die Männer vom Filmteam erzählten, sie seien auf der Suche nach einem Jungen in Henoks Alter. Ohne groß zu überlegen, sang Henok ein Lied vor und gab ihnen die Nummer seines Vaters - noch wussten seine Eltern gar nichts von seiner Teilnahme.

Das Casting war allerdings schnell vergessen und Henok ging Woche für Woche seiner Arbeit als Metallklopfer nach, um Geld zu verdienen - der ganz normale Alltag vieler Kinder in Äthiopiens Hauptstadt. Doch vier Monate später erhält er einen Anruf. Es ist das Filmteam aus der Schweiz: Henok soll tatsächlich die Hauptrolle im Spielfilm "Horizon Beautiful" spielen. Er spielt die Rolle eines Straßenkindes vom Merkato, das von einem besseren Leben träumt - genau wie er selbst es auch im wahren Leben tut.

Das Filmteam bietet an, ihm im Anschluss an die Dreharbeiten den Besuch einer guten Schule in einem Kinderdorf zu finanzieren. Doch die Entscheidung, diesen Vorschlag anzunehmen und damit die Chance auf ein besseres Leben wahrzunehmen, fällt schwerer als gedacht. Dann ist der Merkato nun einfach Vergangenheit? Das Zuhause, die Familie, die alten Freunde von Henok - alle vergessen?

Regie:  Marco Giacopuzzi, Steffie Fehnle