Vier Nächte mit Anna

Kino -
90 Min. - 60746 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 15. März um 22.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 15. März bis zum 23. März 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Nach 17 Jahren Pause meldete sich Jerzy Skolimowski mit "Vier Nächte mit Anna" 2008 in Cannes zurück. Der Maler, Dichter, Regisseur und ehemalige Amateur-Boxer lässt seine Zuschauer mitfühlen mit Leon (Artur Steranko). Eine düstere Liebesgeschichte (2008) der etwas anderen Art des Jury-Preis-Gewinners in Cannes ("Der Todesschrei").

In einer abgelegenen Kleinstadt in Polen führt Leon Okrasa ein bescheidenes Leben zusammen mit seiner Großmutter. Sein Alltag ist geprägt von Sirenengejammer und knisternden Öfen, denn Leon arbeitet im Krematorium eines Krankenhauses, wo es seine Aufgabe ist, amputierte Körperteile zu verbrennen. Leon plagt ein düsteres Geheimnis: Vor einigen Jahren wurde er Zeuge, wie die junge Krankenschwester Anna in einer Garage vergewaltigt wurde. Leon rief die Polizei, doch da Anna den Täter nicht gesehen hatte, wurde er als einziger Zeuge zum Hauptverdächtigen. Anna war bei der Verhandlung nicht anwesend, und Leon wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Als er Jahre später wieder frei ist, ist er durch die gemeinsame Arbeit im Krankenhaus gezwungen, Anna ständig zu sehen. Doch ihm gefällt die Frau, die mittlerweile 30 Jahre alt ist. Nachts sitzt er an seinem Fenster und späht hinüber in ihre Angestelltenbaracke. Nach schwerer Krankheit stirbt schließlich Leons Großmutter. Geplagt von ihrem Tod, den Erinnerungen an die Vergewaltigung ebenso wie Misshandlungen, die er selbst im Gefängnis erleiden musste, gibt er seinem Verlangen nach und steigt nachts in Annas Wohnung ein …

Besetzung und stab
  • Kamera:Adam Sikora
  • Schnitt:Cezary Grzesiuk
  • Musik:Michal Lorenc
  • Produktion:Alfama Films, Skopia Film
  • Produzent/-in:Jerzy Skolimowski, Paulo Branco
  • Regie:Jerzy Skolimowski
  • Drehbuch:Jerzy Skolimowski, Ewa Piaskowska
  • Mit: Artur Steranko (Leon Okrasa)
    Kinga Preis (Anna)
    Redbad Klijnstra (Jurymitglied)
    Jerzy Fedorowicz (Chefarzt)
    Barbara Kolodziejska (Großmutter)
    Jakub Snochowski (Polizist)
    Anna Lenartowicz (Krankenschwester)
  • Land:Frankreich, Polen
  • Jahr:2008
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)