Xenius

Werkstoff aus Ton: Mehr als nur Keramik

Entdeckung -
27 Min. - 3697 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 12. Januar um 17.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 12. Januar bis zum 12. April 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Als Grundstoff für Töpferwaren und Keramik ist Ton seit jeher bekannt. Doch das Naturmaterial eignet sich auch für weitere, weniger vertraute Anwendungsgebiete: als Baustoff, Heilmittel oder sogar Atomlagerstätte. Die „Xenius“-Reporter Adrian Pflug und Emilie Langlade treffen den Ingenieur und Keramiker Felix Mields, der bereits seit 1980 mit Ton arbeitet.

Als Grundstoff für Töpferwaren und Keramik ist Ton allgemein bekannt. Doch das Naturmaterial eignet sich auch für weitere, teils unerwartete Anwendungsgebiete: als Baustoff, Heilmittel oder sogar Atomlagerstätte. Entstanden ist Ton in der Eiszeit. Die Gletschermassen haben härtere Gesteinsarten regelrecht zerrieben. Das Ergebnis war eine Art bröseliger Ton. Aufgrund unterschiedlicher Zusammensetzungen gibt es rötlich-braunen, gelben, blauen oder auch grünen Ton, der jeweils für ganz unterschiedliche Anwendungen geeignet ist. So wird das Material in traditionellen Tongruben schon seit über hundert Jahren im Tagebau abgebaut. Auch die heilende Wirkung von Ton ist zunehmend ein Begriff. Besonders die absorbierende Fähigkeit der Tonerden spielt dabei eine wichtige Rolle. Dass das Naturmaterial auch quellen kann, ist nicht nur bei Katzenstreu wichtig, sondern insbesondere von Bedeutung, wenn es um die Nutzung von Tongestein als atomares Endlager geht. Kleine Risse innerhalb des Berges werden so durch Wasser und Feuchtigkeit ganz von alleine wieder verschlossen. Die „Xenius“-Reporter Adrian Pflug und Emilie Langlade treffen den Ingenieur und Keramiker Felix Mields, der bereits seit 1980 mit Ton arbeitet. In seiner Töpferei lernen die beiden einiges über die Besonderheiten des Materials und warum es seit Jahrtausenden in so vielen unterschiedlichen Bereichen Anwendung findet.

Besetzung und stab
  • Moderation:Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)