Xenius

Wie schädlich sind Neonicotinoide wirklich?

Entdeckung -
26 Min. - 11297 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 21. Februar um 17.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 21. Februar bis zum 22. Mai 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Pflanzenschutzmittel Neonicotinoide schützen viele Kulturpflanzen besonders effektiv: Sie wirken tödlich auf Schadinsekten und schonen die Pflanze. Doch sie stehen im Verdacht, auch Nutzinsekten wie Bienen zu schädigen und selbst auf den Menschen zu wirken. Gemeinsam mit Peter Boas, Leiter des Pflanzenschutzamts in Berlin, versucht "Xenius" der Sache auf den Grund zu gehen.

Die als Pflanzenschutzmittel verwendeten Neonicotinoide galten als Wunderwaffe auf dem Acker. Sie schützen viele Kulturpflanzen besonders effektiv, denn sie wirken tödlich auf schädliche Insekten und schonen dabei die Pflanze. Doch sie stehen im Verdacht, auch Nutzinsekten wie Bienen zu schädigen und sogar auf den Menschen zu wirken. Auch unter Experten ist nach wie vor umstritten, ob die Spritzmittel selbst zu gefährlich sind oder ob sie nur zu stark und unsachgemäß angewendet werden. Mit Peter Boas, dem Leiter des Pflanzenschutzamts in Berlin, versuchen die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug Klarheit in die Debatte zu bringen, wie gefährlich Neonicotinoide sind.

Besetzung und stab
  • Moderation:Émilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)