Metropolis

Rom / Marcel Proust / Paul Lincke / Paula Modersohn-Becker

Kunst & Kultur -
44 Min. - 25498 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 11. Dezember 2016 um 16.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 11. Dezember 2016 bis zum 11. März 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

(1) METROPOLE: Rom (2) FOTOGRAFIE: Kindheit unter Eichen (3) LITERATUR: Reclam Neuübersetzung von Marcel Proust (4) BÜHNE: Frau Luna in Berlin (5) ACTU: Europa vor den Wahlen - Was kann und muss die Kultur leisten im gesellschaftlichen Diskurs? (6) KINO: Paula von Christian Schwochow

(1): Metropole Rom

Zwischen alt und neu muss sich Rom selbst finden. Vom Elfenbeinturm der Villa Medici zu den Streetart-Künstlern in der Vorstadt bis hin zur 16. Quadriennale im Palazzo delle Esposizioni. „Metropolis“ ist zu Besuch in der ewigen Stadt zwischen Chaos und Erneuerung, zwischen Untergang und Renaissance.

(2): Kindheit unter Eichen

Hlynne ist ein kleines ukrainisches Dorf an der Grenze zu Weißrussland. Fotografin Oksana Kyzymchuk reist zurück an den Ort ihrer Kindheit. In ihrem Fokus: der Alltag und die Bewohner des Dorfes – zwischen Zukunft und Vergangenheit. „Metropolis“ hat sie auf ihrer Reise begleitet.

(3): Reclam Neuübersetzung von Marcel Proust

Marcel Prousts „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“: 50 Jahre nach Erscheinen der ersten deutschen Fassung liegt jetzt eine andere Übersetzung vor. Wie übersetzt man heute dieses Jahrhundertwerk neu? „Metropolis“ trifft den Übersetzer Bernd-Jürgen Fischer in Berlin.

(4): Frau Luna in Berlin

Glitzer, Gesang und Gassenhauer: Zum 150. Geburtstag von Paul Lincke, dem Vater der Berliner Operette, schießt das Tipi am Kanzleramt seine Zuschauer auf den Mond. Mit Frau Luna bringen sie ein Stück Berliner Kulturgeschichte wieder auf die Bühne. „Metropolis“ ist mitgeflogen.

(5): Europa vor den Wahlen: Was kann und muss die Kultur leisten im gesellschaftlichen Diskurs?

Der amerikanische Präsidentschaftskandidat Trump ist gewählt, der Brexit beschlossen, die Vorwahlen der französischen Republikaner entschieden. In Frankreich, Österreich, den Niederlanden und Deutschland stehen weitere Wahlen an. Und überall geht die Angst vor radikalen populistischen Strömungen um. Was tun?

(6): „Paula“ von Christian Schwochow

Sie ist eine Ausnahmeerscheinung für ihre damalige Zeit: die Malerin Paula Modersohn-Becker. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging die Künstlerin unbeirrt ihren Weg und wurde eine der bedeutendsten Malerinnen des Expressionismus. Der deutsche Regisseur Christian Schwochow erzählt in der neuen ARTE-Koproduktion „Paula“ ihr Leben.

 

Besetzung und stab
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)