Tracks

Lee Fields / Friends of Gas / LUH / Jambinai

Popkultur & Alternativ -
44 Min. - 5743 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 24. Dezember 2016 um 1.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. Dezember 2016 bis zum 30. Dezember 2016
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Passend zur Winterzeit gibt es in dieser Ausgabe von "Tracks" herzerwärmende Melodien: Der Amerikaner Lee Fields ist der letzte Verteidiger des klassischen Souls, die Briten LUH mischen Romantik und Abgründigkeit, während Jambinai koreanischen Postrock spielen. In Deutschland erregt zur Zeit die Band Friends of Gas mit ihrem Debüt großes Aufsehen.

Lee Fields gilt als der letzte Verteidiger des klassischen Souls. Seine musikalischen Anfänge machte er im Kirchenchor und wurde somit bald zur überregionalen Gesangsgröße. 1979, nach der Veröffentlichung seines Debütalbums, verschwand er jedoch wieder aus der Öffentlichkeit. Jetzt ist Lee Fields – auch „Little JB“, also „kleiner James Brown“, genannt – wieder da, und so erfolgreich wie nie zuvor. Die Frontsängerin der deutschen Band Friends of Gas, Nina Walser, sieht aus wie die Enkelin des Schauspielers Oskar Werner und klingt wie eine Tochter von Rod Stuart. Aber nicht nur deswegen sind Friends of Gas derzeit eine der interessantesten Bands des Landes. Die Mischung aus Post-Punk mit Anleihen von Nirvana ist das Gegenteil von Kopfhörermusik. Die britische Indie-Band LUH – Lost under Heaven – ist ein Love-Project des Sängers Ellery Roberts und seiner Freundin und Seelenverwandten Ebony Hoorn. Roberts Stimme ist so einprägsam, dass man die Band unter Tausenden heraushören würde. Bekannt geworden war Roberts durch sein Mitwirken in der medienscheuen Band WU LYF, die sich auf dem Höhepunkt ihrer Bekanntheit einfach aufgelöst hatte. Bei koreanischer Musik ist die erste Assoziation häufig das Bild, das der sogenannte K-Pop geprägt hat: Teenagerträume und Plastikinszenierung. Damit hat die koreanische Band Jambinai jedoch gar nichts zu tun. Jambinai spielen Post-Rock auf traditionellen Instrumenten, nutzen aber auch elektrische Gitarren und Elektronik. So ergibt sich eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. Dabei wurde die Band ganz klassisch an der Universität gegründet, um ausschließlich traditionelle koreanische Musik zu machen. Doch bald schon entwickelte die Band ihren eigenen ganz unverwechselbaren Stil.

Besetzung und stab
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)