Delfinbabys in der Shark Bay

Delfinbabys in der Shark Bay

Samstag, 20. August um 14:50 Uhr (90 Min.)

Delfinbabys in der Shark Bay

Australiens größte Delfindynastie

Samstag, 20. August um 14:50 Uhr (90 Min.)

Erstausstrahlung am Montag, 15.08. um 13:45 Uhr

Der Dokumentarfilm begleitet die ersten Lebenswochen eines Delfinbabys in den glasklaren Gewässern von Shark Bay in Westaustralien. Das Erlernen allererster Fähigkeiten und der harte Kampf ums Überleben begleiten Meeresbiologen, die die Delfinfamilien in Shark Bay seit Jahrzehnten kennen. Sie beobachten das Neugeborene in den ersten Stunden, Tagen und Wochen nach seiner Geburt.

In den türkisblauen Gewässern von Shark Bay in Westaustralien lebt eine der größten Delfinpopulationen der Welt. Die geschützte Bucht mit ihrem reichen Nahrungsangebot ist bevorzugter Lebensraum der Großen Tümmler. In den Seegraswiesen finden sie Pink und Red Snapper, Tintenfische und Schwärme von Makrelen. Delfine leben in sozialen Gruppen, die zusammen jagen, spielen und sich gegenseitig beschützen. In der Shark Bay haben die Biologen ihnen Namen gegeben. Puck ist die "Grande Dame" der stärksten Delfindynastie. Sie hat sieben Kinder geboren, jetzt wird sie Großmutter. Ihre älteste Tochter Piccolo erwartet ein Baby. Piccolo und Puck kommen regelmäßig ganz an den Strand heran - eine ideale Möglichkeit für die US-amerikanische Delfinforscherin Janet Mann, die Meeressäuger zu beobachten. Erstmals hatten die Filmemacher die Gelegenheit, die Schwangerschaft eines Delfinweibchens hautnah zu begleiten. Sie begleiten die Arbeit von Janet Mann und ihrem Team; die Meeresbiologin und Psychologin führt den Zuschauer durch die Welt der Delfinfamilien, erklärt ihnen das Verhalten der Weibchen, die Rangkämpfe der Männer und die ersten Monate der Delfinjungen. Aber vor allem beobachtet sie das Weibchen Piccolo in den letzten Wochen der Schwangerschaft bis zur Geburt ihres Delfinbabys.Zwei Dinge beunruhigen Janet in dieser Zeit: zum einen die überaus zahlreichen Tigerhaie der Bucht, zum anderen der Geburtstermin. Denn Piccolo scheint es nicht zu eilig haben. Doch je später die Geburt sich ins Jahr zieht, umso mehr Tigerhaie bevölkern die Gewässer. Einem ausgewachsenen Delfin können die drei, vier Meter langen Raubtiere kaum etwas anhaben, ein Delfinbaby aber schwimmt auf alles zu, was sich schnell bewegt - und sei es ein Hai.Endlich ist es so weit: Eines Morgens kommt Piccolo mit ihrem Kälbchen zum Strand, runzlig und noch ganz weich planscht es um die stolze Mutter herum. Janet tauft es Pakko. Da nahen auch schon Geschwister und Tanten heran, um das Neue zu begrüßen und es im Schoße der Familie aufzunehmen. Und um die Mutter beim Schutz des Babys zu entlasten. Denn die wird jetzt fast eine Woche nicht schlafen. Janet Mann beobachtet gemeinsam mit ihrem Kollegen Eric Patterson auch die einzigartigen Jagdmethoden der Delfine von Shark Bay. Dicht am Ufer vorbeischießende Delfine treiben ihre Beute an den Strand, schwammtauchende Delfine nutzen Schwämme als Werkzeuge. Die ersten Delfinbabys versuchen, Muttermilch aus den Milchdrüsen zu säugen - sie formen die Zunge zu einem Strohhalm, während sich die Mutter auf die Seite legt. Janet und Eric finden mutige Babys und ungeschickte, Kälber, die schnell "flügge" werden und solche, die auch im Alter von sechs Jahren noch an der Mutterbrust hängen.

Regie:  Peter Moers, Leighton De Barros