Im Lauf der Zeit

Internet - Am Anfang war das Web

Junior -
26 Min. - 13210 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 25. Dezember 2016 um 9.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 25. Dezember 2016 bis zum 1. Januar 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Diese Folge zeigt, wie ein zunächst völlig unbedeutendes Ereignis in den 90er Jahren zur Erfindung des World Wide Web führte, das allen frei zugänglich gemacht wurde.

Diese Folge zeigt, wie ein zunächst völlig unbedeutendes Ereignis zur Erfindung des World Wide Web in den 90er Jahren führte, das allen frei zugänglich gemacht wurde. Am 4. Oktober 1957 schossen die Sowjets mit „Sputnik“ den ersten künstlichen Satelliten ins All und demonstrierten damit vor aller Welt ihre technologische Überlegenheit. Die Vereinigten Staaten wollten gleichziehen und starteten das ehrgeizige Forschungsprojekt ARPA. Am 6. August 1991 „erfand“ der Informatiker Tim Berners-Lee das Internet und stellte die erste Webseite online. Diese drei eng miteinander verbundenen Ereignisse wurden zu Wegbereitern für das Web und ermöglichten seine weltweite Verbreitung. Historischer Zusammenhang 1957 schossen die Sowjets mit „Sputnik“ den ersten künstlichen Satelliten ins All und demonstrierten damit vor aller Welt ihre technologische Überlegenheit. Die Amerikaner wollten gleichziehen und starteten ihrerseits eine Reihe von Programmen; unter anderem gründeten sie die ARPA, eine in das Verteidigungsministerium integrierte Forschungseinrichtung. Der Mathematiker Lawrence G. Roberts entwickelte das ARPAnet, ein Computernetzwerk, bei dem die Datenübermittlung zwischen den Rechnern über das Telefonnetz lief. Ende der 80er Jahre wurde der militärische Teil aus dem ARPAnet ausgegliedert und der zivile Teil Privatpersonen und Unternehmen zugänglich gemacht. Das entscheidende Ereignis Tim Berners-Lee entwickelte 1991 ein Hypertextsystem zur globalen Vernetzung von Daten, auf die man von überall her auf einfache Weise zugreifen konnte. 1991 stellte er die erste Webpräsenz ins Netz. Unter dem Namen World Wide Web gab Lee sein Programm samt Quellcode zur allgemeinen Nutzung frei. Die Folgen des Ereignisses Das von Tim Berners-Lee und den ersten Hackern entwickelte Web wurde zum Web 2.0. Aus einer reinen Datensammlung zum Informationsaustausch wurde eine Plattform, deren Inhalte von den Nutzern aktiv mitgestaltet werden können: Blogs, Wikis, Social Media, Suchmaschinen … Der Siegeszug des Web 2.0 ist nicht mehr aufzuhalten. Das Internet bietet den idealen Raum für eine virtuelle Vergemeinschaftung. Möglich gemacht hat das Tim Berners-Lee, der sich der Vermarktung seiner Idee widersetzte und das World Wide Web in den Dienst der Allgemeinheit stellte.

Besetzung und stab
  • Regie:Pierre Lergenmuller
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)