Unter Verdacht - Verlorene Sicherheit (2/2)

Fernsehfilme & Serien -
90 Min. - 50 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 4. Mai um 21.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 4. Mai bis zum 3. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Rolle der scharfsinnigen und warmherzigen Kriminalrätin Eva Maria Prohacek wurde Senta Berger auf den Leib geschrieben. 2003 bekam sie für die Rolle der beliebten Serienkommissarin den Adolf-Grimme-Preis. Regisseur Andreas Herzog drehte unter anderem mehrere Folgen von "Soko 5113" und "Deadline - Jede Sekunde zählt".

Eva Maria Prohacek hat sich mehr oder weniger von ihrem Schlaganfall erholt und kehrt in den Dienst zurück. Ihr ehemaliger Schützling Cem Oktay, der seine Unschuld beteuert, tritt im Gefängnis in den Hungerstreik. Weder seine besorgte Frau noch Eva können ihn davon überzeugen, der Justiz zu vertrauen. Eva aber lässt sich nicht entmutigen und kämpft weiter gegen alle Widerstände dafür, Cem aus dem Gefängnis zu holen, was ihr schließlich gelingt. Bald darauf kommt der Verdacht auf, dass der zweite Attentäter vom Münchener Oktoberfest ein V-Mann in der islamistischen Szene sein könnte. Er steht zusätzlich im Verdacht, einen arabischen Geschäftsmann in einer Tiefgarage ermordet zu haben. Bisher wurden seine Verbrechen aus politischen Gründen vom deutschen Verfassungsschutz ignoriert – ein Skandal, der allerdings unter keinen Umständen in Zeiten des Wahlkampfs an die Öffentlichkeit dringen soll. Auf der Suche nach dem V-Mann treffen Eva und ihr Kollege André auf die junge Nichte von Cem Oktay, die sich radikalisiert hat, um als muslimische Kämpferin in den Dschihad zu ziehen. Sie führt die Ermittler auf die Spur des V-Mannes. Offenbar steht der auch im Dienst eines arabischen Prinzen, der sich in Bayern finanziell engagiert. Dieser macht unmissverständlich deutlich, dass die Sicherheitspolitik gefährdet wäre, würde etwas an die Öffentlichkeit dringen.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Bettina C. Proske
  • Szenenbild / Bauten:Christian Kettler
  • Kamera:Wolfgang Aichholzer
  • Schnitt:Gerald Slovak
  • Musik:Sebastian Pille
  • Produktion:EIKON Media GmbH, ZDF, ARTE
  • Produzent/-in:Mario Krebs
  • Regie:Andreas Herzog
  • Redaktion:Elke Müller, Olaf Grunert
  • Drehbuch:Stefan Holtz, Florian Iwersen
  • Ton:Michael Mladenovic
  • Mit: Senta Berger (Dr. Eva Maria Prohacek)
    Rudolf Krause (André Langner)
    Gerd Anthoff (Dr. Claus Reiter)
    Bettina Mittendorfer (Dr. Charlotte Lorenz)
    Michael Lerchenberg (Staatssekretär Haberfeldt)
    Sohel Altan Gol (Cem Oktay)
    Dirk Borchardt (Holger Wilhelm)
    Almila Bagriacik (Jale Oktay)
    Can-Luca Ölmez (Anil Oktay)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos