Abgedreht!

Brigitte Bardot

Popkultur & Alternativ -
36 Min. - 17328 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 28. Dezember 2016 um 22.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 28. Dezember 2016 bis zum 27. Januar 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

(1) Story: Bardot und Vadim (2) Garderobe: Das Vichy-Kleid (3) Skandal!: Die Robbenbabys (4) Clip ab!: Bardot als Sängerin (5) Star-System: Die Schauspielerin, die auch singt (6) Ikone: "Die Verachtung" (7) Rare Perle: Bardot bei der BBC

(1): Story: Bardot und Vadim Der charismatische Roger Vadim war die erste große Liebe Brigitte Bardots, die er 1952 heiratete. Gemeinsam drehten sie neben „... und ewig lockt das Weib“ (1956) rund 15 weitere Filme. Rückblick auf eine legendäre Liebesgeschichte. (2): Garderobe: Das Vichy-Kleid Bardot kämpfte nicht nur für Tier- und Umweltschutz, sondern mischte auch die Modewelt auf: Ballerinas, Stirnband, Matrosenshirt und Dutt trug sie mit gleichbleibender Eleganz. Und ihr Vichy-Kleid sorgte für einen ganz besonderen Kleidungstrend. (3): Skandal!: Die Robbenbabys 1977 galt Brigitte Bardot als internationales Sexsymbol, als sie plötzlich in der kanadischen Arktis auftauchte, um die mediale Aufmerksamkeit auf das Schicksal der armen „Weißmäntelchen“ zu lenken. Denn Robbenfänger zertrümmerten mit Knüppeln die Schädel der treu dreinblickenden Knuddeltiere – und das war natürlich ein Skandal! (4): Clip ab!: Bardot als Sängerin Brigitte Bardot war Schauspielerin und Sexsymbol – warum sollte sie nicht auch Sängerin werden? Jean-Max Rivière und Serge Gainsbourg ließen sich von ihr zu Liedern inspirieren, die sie dann selbst interpretieren durfte. „La Madrague“, „Bonnie & Clyde“ und „Comic Strip“ hießen ihre größten Hits. (5): Star-System: Die Schauspielerin, die auch singt Um von einer einfachen Schauspielerin zur zeitlosen Ikone zu werden, greift man am besten zum Mikrofon. Aber ein bisschen singen können sollte man schon! Berühmt werden oder bleiben? Als Schauspielerin, die auch singt! (6): Ikone: „Die Verachtung“ 1963 dokumentierte Jean-Luc Godard in „Die Verachtung“ das langsame Auseinanderbrechen eines Traumpaars. Brigitte Bardot, die sinnlichste Ikone der Sixties, filmte er wie kein anderer vor der blauen Meereskulisse von Capri. (7): Rare Perle: Bardot bei der BBC 1968 wurde Miss Bardot auf Englisch von der BBC interviewt, als sie gerade – ebenfalls auf Englisch – den Western „Shalako“ von Edward Dmytryk mit Sean Connery drehte. Ihr französischer Akzent ist ... nun ja, Geschmackssache.

Besetzung und stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)