Quo Vadis

Kino -
162 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 25. Dezember 2016 um 20.15 Uhr
    • Livestream: nein
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Im Jahr 64 nach Christus: Nach einem dreijährigen Feldzug kehrt General Marcus Vinicius mit seiner siegreichen Legion zurück nach Rom. Dort trifft er auf Lygia und verliebt sich in sie. Doch Lygia ist eine Staatsgeisel und zudem Christin. Als solche ist sie Kaiser Nero schutzlos ausgeliefert. - Für acht Oscars nominierter Monumentalfilm (1951) mit Peter Ustinov als Kaiser Nero

Im Frühsommer des Jahres 64 nach Christus: Nach einem dreijährigen Kriegseinsatz kehrt General Marcus Vinicius mit seiner siegreichen 14. Legion aus Britannien zurück nach Rom. Bei seiner Rückkehr trifft er auf Lygia, Pflegetochter des Generals Plautius, und verliebt sich in sie. Doch Lygia ist eine Staatsgeisel und zudem Christin, Anhängerin jener geheimen Sekte, die den Worten eines jüdischen Zimmermanns namens Jesus folgen. Nach dem festlichen Einzug von Marcus' Truppen wird Lygia gewaltsam in Kaiser Neros Palast gebracht und Marcus als Geschenk übergeben. Lygia ist jedoch alles andere als erfreut darüber, wie eine Ware verschenkt zu werden, noch dazu an einen Mann des Krieges. Kurz darauf verschwindet Lygia – denn ihr Beschützer Ursus hat sie befreit und in der Gemeinde versteckt. Als Marcus und Lygia wieder zusammenfinden, entschließen sich die beiden zu heiraten. Doch Marcus hat kein Verständnis für den christlichen Glauben, der für ihn nichts als albernes Geschwätz ist. Zurück in Neros Palast erfährt Marcus, dass dieser in einem Anflug von Wahnsinn Rom in Brand gesteckt hat. Kurz entschlossen fährt er mit einem Pferdewagen nach Rom, um Lygia aus den Flammen zu retten. Um das Volk zu besänftigen, schlägt Neros Frau Poppaea, die ein Auge auf Marcus geworfen hat, vor, die Christen für den Brand verantwortlich zu machen. Kurz darauf werden sie den Löwen zum Fraß vorgeworfen. Doch für Lygia und Marcus hat sich Poppaea eine besonders boshafte Strafe ausgedacht ...

Besetzung und stab
  • Autor:Henryk Sienkiewicz
  • Kamera:William V. Skall, Robert Surtees
  • Schnitt:Ralph E. Winters
  • Musik:Miklos Rozsa
  • Produktion:Metro-Goldwyn-Mayer
  • Produzent/-in:Sam Zimbalist
  • Regie:Mervyn LeRoy
  • Drehbuch:John Lee Mahin, S.N. Behrman, Sonya Levien
  • Mit: Deborah Kerr (Lygia)
    Robert Taylor (Marcus Vinicius)
    Leo Genn (Petronius)
    Peter Ustinov (Nero)
    Buddy Baer (Ursus)
    Patricia Laffan (Poppaea)
    Felix Aylmer (Plautius)
  • Land:USA
  • Jahr:1951
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)