Themenabend

Wilder Sommer

Spielfilm -
94 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 28. Oktober um 13.50 Uhr
    • Montag, 10. Oktober um 22.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 10. Oktober bis zum 18. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Sommer 1943: In Süditalien ist der Krieg in vollem Gange. Gemeinsam mit Freunden genießt Carlo in jugendlicher Naivität einen unbeschwerten Sommers. Er verliebt sich in Roberta, deren Mann im Krieg gefallen ist. - Ihre schauspielerische Glanzleistung als Roberta brachte Eleonora Rossi Drago 1960 unter anderem den Nastro d'Argento ein.

Sommer 1943: Die Medienberichte überschlagen sich – die Alliierten haben Sizilien besetzt, und das Kriegsgeschehen breitet sich mit Riesenschritten gen Norden aus. Im kleinen Badeort Raccione in der Nähe von Rimini hingegen ist die Welt noch in Ordnung: Der Bombenhagel erreicht die Bewohner bislang nur über die Nachrichten, und das Einzige, was die sommerliche Postkartenidylle stören kann, sind Tiefflieger über dem Sandstrand.

Auch Carlo Caremoli, der gerade aus der Schweiz zurückgekehrt ist, wo er sich erfolgreich vor dem Kriegsdienst gedrückt hat, genießt mit seinen Freunden die Leichtigkeit des unbeschwerten Seins. Gemeinsam plündern sie den Schwarzmarkt und die Geheimvorräte der Eltern, lassen die Champagnerkorken knallen oder planschen ausgelassen im Mittelmeer.

Als Carlo zufällig Roberta begegnet, deren Mann im Krieg gefallen ist, ist es um die beiden geschehen: Ein Sommernachtstraum der Leidenschaften beginnt – der Alltag ein einziger (Liebes-)Rausch. Dass Roberta wesentlich älter ist und eine kleine Tochter hat, scheint die frisch Verliebten dabei kaum zu stören. Einzig Robertas Mutter nimmt Anstoß an der ungleichen Liebe und appelliert an Robertas Sinn für gesellschaftliche Konventionen. Doch die Liebe hat ihre eigenen Gesetze, und selbst Robertas Muttergefühle scheinen mit einem Mal vergessen. Dann holt der Krieg die beiden ein. Als Carlo eingezogen werden soll, kann und will Roberta das nicht akzeptieren – schon einmal hat sie einen Mann an den Krieg verloren. Roberta will ihre große Liebe retten und mit Carlo fliehen ...

Besetzung und stab
  • Kamera:Tino Santoni
  • Schnitt:Mario Serandrei
  • Musik:Mario Nascimbene
  • Produktion:Titanus
  • Produzent/-in:Silvio Clementelli
  • Regie:Valerio Zurlini
  • Drehbuch:Valerio Zurlini, Suso Cecchi d’Amico
  • Mit: Eleonora Rossi Drago (Roberta Parmesan)
    Jean-Louis Trintignant (Carlo Caremoli)
    Jacqueline Sassard (Rosanna)
    Lilla Brignone (Robertas Mutter)
    Raf Mattioli (Giorgio)
    Federica Ranchi (Maddalena)
  • Land:Italien
  • Jahr:1959
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)