Themenabend

Mein Freund Harvey

Kino -
101 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 7. November um 13.40 Uhr
    • Montag, 31. Oktober um 21.50 Uhr
    • Livestream: nein
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In "Mein Freund Harvey" (1950) überzeugt James Stewart in seiner Glanzrolle als Elwood P. Dowd - schrulliger Millionär und freundlicher Trinker - der mit seinem Hasen-Freund alle Widrigkeiten des Lebens durchschreitet, ohne seine Laune zu verlieren. - Der Film wird vom American Film Institute als einer der zehn besten "Fantasy"-Filme gelistet. Regie: Henry Koster

Elwood P. Dowd ist ein liebenswert-schrulliger Mann, von durch nichts zu beeinträchtigender Freundlichkeit. Sein bester Freund ist ein menschengroßer Hase namens Harvey, mit dem er seit Jahren durch die Kneipen der Stadt zieht und vor allem in seiner Lieblingsbar jeden zu einem Drink mit sich und Harvey einlädt.

Allerdings bleibt Harvey für alle außer Elwood unsichtbar. Das hat auch Folgen für Elwoods Zusammenleben mit seiner Schwester Veta und deren Tochter Myrtle. Obwohl Elwood das Familien-Vermögen geerbt hat, beschließt Veta, ihren Bruder in eine Nervenheilanstalt einweisen zu lassen. Doch statt seiner landet Veta in der Anstalt, nachdem sie vom Hasen Harvey erzählt hat. Auch der Klinikleiter Dr. Chumley verfällt schließlich dem Charme Elwoods und glaubt an die Existenz von Harvey. „Ich habe 40 Jahre mit der Realität gekämpft. Ich bin glücklich sagen zu können, dass ich sie schließlich überwunden habe”, sagt Elwood an einer Stelle des Films und fasst derart den Geist des Films zusammen.

Besetzung und stab
  • Autor:Mary Chase
  • Kamera:William H. Daniels
  • Schnitt:Ralph Dawson
  • Musik:Frank Skinner
  • Produktion:Universal International Pictures, Universal International Pictures
  • Produzent/-in:John Beck
  • Regie:Henry Koster
  • Drehbuch:Mary Chase, Oscar Brodney
  • Mit: James Stewart (Elwood P. Dowd)
    Josephine Hull (Veta Louise Simmons)
    Peggy Dow (Miss Kelly)
    Charles Drake (Dr. Sanderson)
    Cecil Kellaway (Dr. Chumley)
    Victoria Horne (Myrtle Mae Simmons)
    Jesse White (Wilson)
  • Land:USA
  • Jahr:1950
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    Elwood P. Dowd ist ein liebenswert-schrulliger Mann, von durch nichts zu beeinträchtigender Freundlichkeit. Sein bester Freund ist ein menschengroßer Hase namens Harvey, mit dem er seit Jahren durch die Kneipen der Stadt zieht und vor allem in seiner Lieblingsbar jeden zu einem Drink mit sich und Harvey einlädt.

    Allerdings bleibt Harvey für alle außer Elwood unsichtbar. Das hat auch Folgen für Elwoods Zusammenleben mit seiner Schwester Veta und deren Tochter Myrtle. Obwohl Elwood das Familien-Vermögen geerbt hat, beschließt Veta, ihren Bruder in eine Nervenheilanstalt einweisen zu lassen. Doch statt seiner landet Veta in der Anstalt, nachdem sie vom Hasen Harvey erzählt hat. Auch der Klinikleiter Dr. Chumley verfällt schließlich dem Charme Elwoods und glaubt an die Existenz von Harvey. „Ich habe 40 Jahre mit der Realität gekämpft. Ich bin glücklich sagen zu können, dass ich sie schließlich überwunden habe”, sagt Elwood an einer Stelle des Films und fasst derart den Geist des Films zusammen.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Autor:Mary Chase
    • Kamera:William H. Daniels
    • Schnitt:Ralph Dawson
    • Musik:Frank Skinner
    • Produktion:Universal International Pictures, Universal International Pictures
    • Produzent/-in:John Beck
    • Regie:Henry Koster
    • Drehbuch:Mary Chase, Oscar Brodney
    • Mit: James Stewart (Elwood P. Dowd)
      Josephine Hull (Veta Louise Simmons)
      Peggy Dow (Miss Kelly)
      Charles Drake (Dr. Sanderson)
      Cecil Kellaway (Dr. Chumley)
      Victoria Horne (Myrtle Mae Simmons)
      Jesse White (Wilson)
    • Land:USA
    • Jahr:1950
    • Herkunft:ZDF
  • Kommentare