Lust am Verbrechen - Die Welt im Krimifieber (1/3)

Lust am Verbrechen - Die Welt im Krimifieber (1/3)

Sonntag, 13. März um 22:35 Uhr (52 Min.)

Lust am Verbrechen - Die Welt im Krimifieber (1/3)

(1): Täter, Opfer und Ermittler

Sonntag, 13. März um 22:35 Uhr (52 Min.)

Krimis und Thriller ziehen täglich Tausende Fans in ihren Bann. In dieser dreiteiligen Dokureihe führen zeitgenössische Autoren durch die Geschichte des Krimis und verraten, woher sie ihre Ideen nehmen. In dieser Folge stehen berühmte Krimi-Figuren im Mittelpunkt. Welche Charaktere sind es, die den Zuschauer besonders fesseln? Wie sind deren Beziehungen zueinander konzipiert?

In der ersten Folge nimmt ARTE die Figurenkonstellation in Krimis genauer unter der Lupe: Eröffnet wird die Geschichte meist durch das Opfer. Ihm gehört die Aufmerksamkeit des Täters - dem zweiten Protagonisten, der das Verbrechen begeht - sowie das Interesse des Ermittlers, der die Tat aufklären soll. Ein solches Trio steht für den übergeordneten Kampf zwischen Gut und Böse. Häufig handelt es sich dabei um Männer oder Frauen, mit denen es das Leben nicht immer gut gemeint hat. Selbst der ermittelnde Kommissar kann einen solchen biografischen Hintergrund haben.

Die aktuelle Folge nähert sich der Krimiwelt über ihre zentralen Figuren. Die unterschiedlichen Helden geben zwar auf den ersten Blick eine ungleiche Familie ab, aber auf den zweiten Blick wird deutlich, dass die Figuren und ihre Beziehungen nach bestimmten stereotypen Mustern gezeichnet sind. Mal mit schillernden, mal mit düsteren, mal mit doppeldeutigen Charakteren illustrieren Autoren und Filmemacher ihre Sicht der Gesellschaft und erforschen die oft fließenden Grenzen zwischen Gut und Böse.

Regie:  Jean-Marie Nizan, Stéphane Bergouhnioux