Themenabend

Die Welt der Düfte

Die Tonkabohne Venezuelas

Dokumentationsreihe -
43 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 7. Dezember um 19.30 Uhr
    • Mittwoch, 4. Januar 2017 um 7.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 7. Dezember bis zum 15. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das vanilleähnliche, warmwürzige Aroma der Tonkabohne macht sie zu einem begehrten Duft edler Parfüms. Die Tonkafrucht wächst auf dem Kumaru, einem im Amazonasgebiet beheimateten Tropenbaum. Da der Kumaru in schlecht zugänglichem Gebiet wächst, müssen die Früchte von Hand aufgelesen werden. Das erhöht ihren Preis. Hinzu kommt, dass das Ökosystem Venezuelas in Gefahr ist ...

Das vanilleähnliche, warmwürzige Aroma der Tonkabohne macht sie zu einem begehrten Duftbaustein edler Parfüms. Die Tonkafrucht mit dem mandelförmigen Samen wächst auf dem Kumaru, einem im Amazonasgebiet beheimateten Tropenbaum. Da der Kumaru in schlecht zugänglichem Gebiet wächst, müssen die herabgefallenen Früchte von Einheimischen per Hand aufgelesen werden. In Venezuela erledigen diese Arbeit die Aripaenos, Nachkommen aufständischer Sklaven. Die erschwerten Erntebedingungen und der geringe Ertrag sind Gründe für den hohen Preis des begehrten Gewürzes. Hinzu kommt, dass das Ökosystem Venezuelas in Gefahr ist. Trotz zahlreicher Schutzmaßnahmen ist der Regenwald akut bedroht. Illegale Abholzung, Brandrodung, Wilderei und illegale Goldschürfer setzen ihm immer mehr zu. Die Region ist zu riesig, als dass sie lückenlos überwacht werden könnte. Vor etwa einem Jahrzehnt gaben die Aripaenos die traditionelle Tonka-Ernte auf. Ihr jahrhundertealtes Wissen drohte in Vergessenheit zu geraten. Die Nachfrage der Hersteller edler Duftwässer nach dem Gewürz konnte das Schlimmste verhindern. Sie versprachen den einheimischen Arbeitern einen auskömmlichen Lohn und sorgten so für die Wiederaufnahme der traditionellen Handernte, die keine Gefahr für den Bestand des Regenwaldes bedeutet.

Besetzung und stab
  • Regie:Alexis de Favitski
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)