Themenabend

Angela Merkel: Die Unerwartete

Dokumentarfilm -
90 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 6. Dezember um 20.15 Uhr
    • Freitag, 9. Dezember um 9.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 6. Dezember bis zum 3. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Wer ist Angela Merkel? Was treibt sie an? ARTE blickt auf die politische Karriere der Bundeskanzlerin zurück. Der Dokumentarfilm lehrt nicht nur, warum sie in der Flüchtlingskrise so und nicht anders agierte, sondern zeigt auch, warum die Deutschen und die Welt sie so schätzen, obgleich sie viele Wünsche offen ließ.

"Sie kennen mich" – Mit diesem Spruch warb die Kanzlerin im Bundestagswahlkampf 2013 für sich. Das war eine hochwirksame Kurzbotschaft, weil die Deutschen tatsächlich glaubten, ihre Kanzlerin zu kennen: unsere Krisen-Königin, unsere Beschützerin. Doch dann, im September 2015, überraschte sie die Menschen. Für viele war sie fortan die "Flüchtlingskanzlerin". Das soll Angela Merkel sein? Eben noch wurde sie als "Eiskönigin" porträtiert, jetzt sieht man sie plötzlich als "Mutter Angela", das Gewissen der Welt, die globale Barmherzige. Und sie polarisiert das Volk. „Merkel muss weg"-Rufe werden laut, die AfD erstarkt. Die pragmatische Realistin setzt ihre Macht aufs Spiel? Sie gefährdet den inneren Frieden? Sie entzweit die Union? War Merkel über Nacht eine Andere geworden? Das Porträt „Angela Merkel: Die Unerwartete" von Matthias Schmidt und Torsten Körner zeichnet den politischen Weg Angela Merkels nach und zeigt eine Politikerin, die weiß, was sie tut, und die mitunter auf Risiko spielt, um sich durchzusetzen. Der Film bietet die Chance genauer hinzuschauen, Merkel noch einmal besser kennenzulernen. Er hilft zu verstehen, warum sich die Kanzlerin in der Flüchtlingsfrage so verhält, wie sie sich verhält. Der Film erzählt auch von den Zwängen eines politischen Weges, von der flüchtigen und geteilten Macht und von den Zufällen, die manchmal eine Karriere entscheiden. Die beiden Autoren haben eine beeindruckende Fülle von Gesprächspartnern versammelt, mit denen sie das Machtprofil der Politikerin Merkel betrachten, aber auch den Menschen Merkel ergründen. Die Dokumentation fördert viele seltene oder unbekannte Merkel-Bilder zutage und zeigt sie in einem neuen Licht. Ungewöhnlich genug ist auch, dass sich ebenfalls die Bundeskanzlerin für ein exklusives Interview zur Verfügung gestellt hat. So entsteht ein profundes Porträt, das über tagesaktuelle Geschehen hinaus das Bild einer Politikerin entwirft, die sich dem Unerwarteten stellt, die das Unerwartete in eine politische Technik verwandelt hat und auf ihrem eigenen Weg oft von unerwarteten Entwicklungen profitieren konnte.

Besetzung und stab
  • Regie:Matthias Schmidt, Dr. Torsten Körner
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:MDR
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    "Sie kennen mich" – Mit diesem Spruch warb die Kanzlerin im Bundestagswahlkampf 2013 für sich. Das war eine hochwirksame Kurzbotschaft, weil die Deutschen tatsächlich glaubten, ihre Kanzlerin zu kennen: unsere Krisen-Königin, unsere Beschützerin. Doch dann, im September 2015, überraschte sie die Menschen. Für viele war sie fortan die "Flüchtlingskanzlerin". Das soll Angela Merkel sein? Eben noch wurde sie als "Eiskönigin" porträtiert, jetzt sieht man sie plötzlich als "Mutter Angela", das Gewissen der Welt, die globale Barmherzige. Und sie polarisiert das Volk. „Merkel muss weg"-Rufe werden laut, die AfD erstarkt. Die pragmatische Realistin setzt ihre Macht aufs Spiel? Sie gefährdet den inneren Frieden? Sie entzweit die Union? War Merkel über Nacht eine Andere geworden? Das Porträt „Angela Merkel: Die Unerwartete" von Matthias Schmidt und Torsten Körner zeichnet den politischen Weg Angela Merkels nach und zeigt eine Politikerin, die weiß, was sie tut, und die mitunter auf Risiko spielt, um sich durchzusetzen. Der Film bietet die Chance genauer hinzuschauen, Merkel noch einmal besser kennenzulernen. Er hilft zu verstehen, warum sich die Kanzlerin in der Flüchtlingsfrage so verhält, wie sie sich verhält. Der Film erzählt auch von den Zwängen eines politischen Weges, von der flüchtigen und geteilten Macht und von den Zufällen, die manchmal eine Karriere entscheiden. Die beiden Autoren haben eine beeindruckende Fülle von Gesprächspartnern versammelt, mit denen sie das Machtprofil der Politikerin Merkel betrachten, aber auch den Menschen Merkel ergründen. Die Dokumentation fördert viele seltene oder unbekannte Merkel-Bilder zutage und zeigt sie in einem neuen Licht. Ungewöhnlich genug ist auch, dass sich ebenfalls die Bundeskanzlerin für ein exklusives Interview zur Verfügung gestellt hat. So entsteht ein profundes Porträt, das über tagesaktuelle Geschehen hinaus das Bild einer Politikerin entwirft, die sich dem Unerwarteten stellt, die das Unerwartete in eine politische Technik verwandelt hat und auf ihrem eigenen Weg oft von unerwarteten Entwicklungen profitieren konnte.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Regie:Matthias Schmidt, Dr. Torsten Körner
    • Land:Deutschland
    • Jahr:2015
    • Herkunft:MDR
  • Bonus und Ausschnitt
  • Kommentare