Themenabend

Bahar in Wonderland

Kino -
17 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 20. November um 5.25 Uhr
    • Donnerstag, 17. November um 0.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 16. November bis zum 23. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Geschichte des kleinen Flüchtlingsmädchens Bahar, das gegen Angst und Gefahren eine Entdeckung gemacht hat: Wenn man die Augen schließt, wird man unsichtbar.

„Bahar im Wunderland” erzählt die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg sind sie nach Deutschland gelangt und versuchen nun, sich „unsichtbar” zu machen. Als aber der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt. Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie.

Besetzung und stab
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Gregor Grünkorn
  • Kamera:Michel Unger
  • Produktion:NUR film group, LPP Living Pictures Production
  • Produzent/-in:Jörn Möllenkamp
  • Regie:Behrooz Karamizade
  • Mit: Kani Mohammadi (Bahar)
    Korkmaz Arslan (Vater)
    Thomas Sprekelsen (Polizist)
    Bernd Hölscher (Polizist)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)