Magische Gärten

Marqueses de Fronteira (Portugal)

Entdeckung -
27 Min. - 946 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 24. Februar um 15.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 24. Februar bis zum 25. April 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten Europas. In dieser Folge: Auch im Garten des Palácio dos Marqueses de Fronteira in Lissabon trifft man auf die mosaikartig zusammengefügten Keramikfliesen, die berühmten Azulejos. Auffallend sind auch die aus einem auf arabischer Tradition gegründeten Versorgungssystem gespeisten Brunnen.

Der barocke Garten des Palácio dos Marqueses de Fronteira in Lissabon besticht durch seine monumentalen Darstellungen, bestehend aus Tausenden kleiner, mosaikartig zusammengefügter Keramikfliesen, den berühmten Azulejos. Die Fliesenbilder erzählen vom ruhmreichen Kampf um die Unabhängigkeit Portugals im 16. Jahrhundert.

Trotz seiner regelmäßigen Gliederung im französischen oder italienischen Stil erinnert die Gartenanlage unweigerlich an die maurischen Gärten mit ihren erfrischenden Brunnen. Diese werden aus einem ausgeklügelten Wasserversorgungssystem gespeist, das Vorbilder in der der arabischen Kultur hat. Überall im Garten hört man das Plätschern des Wassers.

In dieser Gartenanlage trifft klassische Bildhauerkunst auf antike Symbole, wie zum Beispiel Muscheln. Die Farbtöne der blauen und bronzefarbenen Azulejos mischen sich mit der dunkelgrünen Vegetation.

Der Palast und sein Garten werden seit dem 17. Jahrhundert innerhalb derselben Familie von einer Generation auf die andere vererbt.

Besetzung und stab
  • Regie:Jean-Michel Vennemani
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)