Magische Gärten

Ephrussi & Serre de la Madone

Entdeckung -
26 Min. - 8 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 9. März um 15.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 9. März bis zum 8. Mai 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten Europas. In dieser Folge: Die reiche Oberschicht Europas ließ zu Beginn des 20. Jahrhunderts um ihre Villen an der französischen Riviera sowohl schlichte und elegante als auch üppige und mondäne Gärten anlegen.

Anfang des 20. Jahrhunderts traf sich die reiche Oberschicht Europas an der Riviera und nutzte das milde Klima von Nizza bis Menton unter anderem auch, um ihre Villen mit wunderbaren Gärten zu umgeben. Der schlichte und elegante Garten Serre de la Madone in Menton entspricht dem Geist seines Schöpfers Major Lawrence Johnston. Der US-amerikanische Landschaftsgärtner, der die britische Staatsbürgerschaft annahm, begeisterte sich für die Botanik und brachte von seinen Reisen zahlreiche Pflanzenarten mit. Einige Kilometer weiter ließ Béatrice Ephrussi de Rothschild auf dem Cap Ferrat verschiedene Themengärten anlegen, die auch als barocke Orte mondänen Vergnügungen dienten. Diese beiden Gärten an der französischen Riviera sind eindrucksvolle Zeugen einer Epoche und eines Lebensstils. Heute stehen sie jedermann offen.

Besetzung und stab
  • Regie:Hugo Benamozig
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)